zur Startseite gundi.de

Gundi-Forum

Forums-Ausgangsseite

log in | registrieren

zurück zum Forum
Board-Ansicht  Mix-Ansicht

Gerhard Gundermanns 65. Geburtstag (Gundermann)

verfasst von wmeyer(R), 23.02.2020, 01:02

Lieber Pfeffi,

» Und zu gern hätte ich gewusst, was er über die Probleme unserer heutigen
» Zeit gesagt oder was er für Lieder darüber geschrieben hätte.

ich wüßte ihn auch noch sehr gern unter uns. Und es wäre schön, ihm wären dann weiter Lieder gelungen, die uns berühren oder aufrütteln.

Andererseits: Mangelt es denn an Gedanken, an Liedern, an "Information"? Spontan fallen mir "Grenzen" und "Raketenstart" von Dota Kehr ein, "Wind aus dem Süden" von Ulrich Zehfuß, "Geld oder Leben" von Stoppok (ganz neu) - und Dir gewiß noch mindestens ein Dutzend andere.

Ich halte es auch nicht für total ausgeschlossen, daß Gundi verstummt wäre. Eben, weil von ihm schon so vieles gesagt und gesungen wurde. Ohne _wirklich_ nachhaltigen Erfolg. (Er war ja - in meinen Augen - nicht der Typ Mensch, der Sarkasmus als eines der Hauptgewürze verwendete, wie es z. B. Wenzel praktiziert.)

Schauen wir es uns mal ein bißchen an:

Die Gesellschaft hat viele Jahre von immer sparsameren Autos getönt - und die metall- und spritfressenden SUVs haben schon eine Weile Hochkonjunktur. (Ich verstehe natürlich inzwischen besser, daß man in meinem Alter keine Sitze in Bodennähe mag. Ich meine aber, da gab es früher "verträglichere" Modelle.)

Die Digitalisierung, die bringt es jetzt aber - oder? Ich denke, es ist das Gegenteil.

Wir brauchen nicht mehr zu festen Sendezeiten etwas angucken oder anhören. Nein, wir streamen jetzt (bzw. lassen es tun) - zu jeder beliebigen Zeit und so oft wir wollen. Es fahren auf den Datenautobahnen ständig Lieferdienste, die Worte, Töne und Bilder ausliefern. Immer wieder, und alle miteinander konkurrierend. Und wenn es uns gefiel, rufen wir laut in die Runde: "DAS müßt ihr euch AUCH kommen lassen!" Und schon fahren sie wieder ...

Bei den Straßen und Autobahnen sehen wir den Stau - und die Baustellen. Und manchmal erschrecken wir über die Versiegelung der Landschaft. Beim Datenverkehr dagegen geschieht alles für uns Nutzer unsichtbar.

E-Mail und SMS waren eine nützliche Erfindung. Aber jetzt werden einfachste Nachrichteninhalte als Audio- oder sogar Videodatei verschickt. Und Bilder vom Mittagsteller usw. usf. Weil's ja so einfach ist.

Wir merken (oder speichern) uns nichts mehr, denn wir können ja sofort Google, Apple, Amazon, Microsoft einen neuen Lieferauftrag erteilen - s. o.

Die Schulen werden auf Drängen der Industrie mit schnell vergänglicher Technik versehen, anstatt vor allem in motiviertes und geeignetes Personal zu investieren.

Das enorm ressourcenfressende Erzeugen von Digitalwährung (z. B. Bitcoin) will ich nur erwähnen. (Inzwischen erscheinen ja wirklich zaghafte Meldungen zu den energetischen Konsequenzen der Digitalisierung.)

Unterm Strich: Ich hätte volles Verständnis, wenn Gundi zu diesem gigantischen Selbstbetrug nichts mehr hätte öffentlich sagen wollen.

Leider gibt es noch andere ernste gesellschaftliche Entwicklungen, die einen oft fassungslos machen.

Herzliche Grüße
Wolfgang

---
Schreibe nichts der Böswilligkeit zu, was durch Dummheit hinreichend erklärbar ist.
(Hanlons Rasiermesser)

In der Natur gibt es weder Belohnungen noch Strafen. Es gibt Folgen.
(Robert Green Ingersoll)

 

gesamter Thread:

zurück zum Forum
Board-Ansicht  Mix-Ansicht
4914 Postings in 1022 Threads, 258 registrierte User, 48 User online (0 reg., 48 Gäste)
Gundi-Forum | Kontakt
{RSS-FEED}powered by my little forum