zur Startseite gundi.de

Gundi-Forum

Forums-Ausgangsseite

log in | registrieren

zurück zur Übersicht
Thread-Ansicht  Board-Ansicht
Christine(R)

14.07.2021, 20:02
(editiert von Christine, 14.07.2021, 20:13)
 

Einst rettete er Schwarze Pumpe - jetzt die Welt! Teil 2 (Musik)

Fortsetzung von "Volker von Törne - Vertont von Hugo Dietrich"

„Frei wie ein Vogel“ heißt ein Gedicht von Törnes, das auch direkt auf Heine und andere deutsche Dichter Bezug nimmt. Es hat eine Melancholie, die Hugo überzeugend in die Musik überträgt. Und diese Melancholie, vielleicht sogar eine Nähe zum Tod, auch die sprachliche Klarheit sind Parallelen zu Gundermann mit seiner lyrischen Todesnähe – „Der alte Schrecken geht einher in neuen Waffen…Was, Törne, hält vom Tode dich noch ab?“ – Wenn auch die Biographien der beiden Poeten große Unterschiede aufweisen, haben sie doch die ungeheure Konsequenz, die sie ihrem Leben gaben, gemeinsam, und die brachte auch letzten Endes beiden den frühen Tod.

Wir sollten mehr Dichtung lesen, und zwar die der Generation von Törnes, mehr denn je momentan, ist das Fazit aus der Rezeption der CD. Diese Generation weiß vieles, das uns mahnt. Hugo Dietrich, der einst im VEB Gaskombinat Schwarze Pumpe dort arbeitete, „wo sie den Gasen vorm Abblasen noch den Schwefel“ entrissen, ist ein geübter Retter in der Not, „ein stiller mit ganz weicher stimme“ (Gundermann: „Hugo“.). Es gab damals eine undichte Stelle in der „Schwefelhölle“. Es dauert 3-4 Minuten nach der Lähmung der Geruchsnerven, bis der Tod eintritt. Hugo hat damals vier Minuten gebraucht, die undichte Stelle zu finden, fiel fast in Ohnmacht, „ als der Schlosser die Beendigung der Reparatur meldete“(Gundermann). Hugo Dietrich hat auch jetzt erkannt, wo momentan die undichte Stelle ist, – und er eilt mit diesem Meisterwerk herbei, mit dieser CD und der Lyrik von Törnes, mit seinen eigenen wunderschönen Melodien und Gitarrenbegleitungen und versucht, zu reparieren, zu verändern, die richtige Richtung zu weisen, vielleicht wieder mit schweißnasser Angst unter dem Maskengummi wie damals in der Schwarzen Pumpe, zu Recht.

Uns bleiben sicher mehr als drei bis vier Minuten. Ich hoffe, wir verstehen. Die Aktion Sühnezeichen meldet, dass sie 2021 erstmalig Freiwillige auch nach Griechenland schickt. Törne schrieb „Gegen den Strom den Tod das Vergessen“. Die Schreibmaschine klappert. Er schrieb auch „Für...Den Schlaf ohne Angst Das Lachen Den Zorn“.

Hugo Dietrich „Notizen über Volker von Törne. Vogelfrei“, CD mit 24seitigem Booklet, Woltersdorf Dez. 2020 –Mai. 2021
Volker von Törne „Im Lande Vogelfrei“ Gesammelte Gedichte. Quarthefte Verlag Klaus Wagenbach Berlin 1981

hugo57(R)

22.07.2021, 19:53

@ Christine
 

Einst rettete er Schwarze Pumpe - jetzt die Welt! Teil 2

Ob ich damals die ganze Welt gerettet habe … hm … Wie auch immer: Die von Christine so wunderbar rezensierte Cd ist nun auch direkt in meinen kleinen Shop bestellbar:

Hugos Shop

Christine(R)

05.10.2021, 20:47

@ hugo57
 

Einst rettete er Schwarze Pumpe - jetzt die Welt! Teil 2

Hugos „Notizen über Volker von Törne“ wurden in der Rubrik Liedermacher auf der Longlist des Preises der deutschen Schallplattenkritik nominiert. Zusammen mit Konstantin Wecker, den Folkländern, Duo HandinHand und anderen. Die Bestenliste erscheint dann am 15. November. Lasst uns Daumendrücken.

zurück zur Übersicht
Thread-Ansicht  Board-Ansicht
5362 Postings in 1129 Threads, 328 registrierte User, 87 User online (0 reg., 87 Gäste)
Gundi-Forum | Kontakt
{RSS-FEED}powered by my little forum