zur Startseite gundi.de

Gundi-Forum

Forums-Ausgangsseite

log in | registrieren

zurück zum Forum
Board-Ansicht  Mix-Ansicht

Probleme mit dem Virus (allgemein)

verfasst von wmeyer(R), 10.11.2020, 03:02

Hallo Gunnar,

schön, mal wieder von Dir zu lesen.

» ich finde, diesen Unsinn von Pfeffi darf man hier nicht unkommentiert so
» stehen lassen.

Ich stimme Dir in allen Punkten zu. Nach dem Lesen hatte ich ebenfalls den Impuls, etwas Widersprechendes zu dieser Passage von Pfeffi zu schreiben. "Unsinn" wäre vielleicht nicht drin vorgekommen, aber der Gedanke, daß doch diejenigen, die pandemiekonform mit Maske ein Konzert besuchen, nicht dieselben sein können, die "privat" ganz ungezwungen alle Beschränkungen fallen lassen. Denn sonst hätten sie Elementares nicht verstanden, und der Un-Verstand zeigte sich vermutlich gleich nach einem Konzert hinter der Ausgangstür ...

Doch darüber müssen wir hier im Forum nicht debattieren, da habe ich auch keine Lust drauf.

Zur Info an Alle:

Am selbigen 1. November gab es im Fernsehen zu diesem Problemfeld eine Diskussion bei "Anne Will", die ich sehr informativ fand: "Vier harte Wochen - wie nachhaltig wirken die Anti-Corona-Maßnahmen?", u. a. auch mit Till Brönner. Sehr wichtige Infos gab die Physikerin Viola Priesemann.

Ansonsten werbe ich nachdrücklich für das "Coronavirus-Update von NDR Info" mit Christian Drosten und Sandra Ciesek.

Gerade die jüngste Folge mit Sandra Ciesek (03.11.20) erläutert sehr überzeugend, daß das oft genannte "Schützen der Risikogruppen" als Freibrief für alle Anderen keine realistische Option ist: "Risikogruppen kann man nicht wegsperren" (mp3, 90 min; wichtig sind die ersten 60 min).

Es lohnt sich auch, die sogenannte "Schillerrede 2020" zu hören bzw. zu lesen (pdf), die Christian Drosten gerade zum heutigen Geburtstag des Dichters Friedrich Schiller für das Deutsche Literaturarchiv Marbach verfaßte.

Ein wichtiger Gedanke daraus:

"Das Virus kann ich nicht wegretuschieren. Es ist da. Es wartet auf seine Gelegenheit, und es wird sie nutzen, wenn wir nicht dazwischenschlagen. Es verhandelt nicht und geht keine Kompromisse ein. Aufgabe von uns Virologen ist es, dieser von wissenschaftlichen Erkenntnissen getragenen Wahrheit in der Öffentlichkeit immer wieder Gehör zu verschaffen." (Christian Drosten)

Das sollten wir immer vor Augen haben. Und vor diesem Hintergrund die sich daraus ergebenden Probleme der Gesellschaft ernst nehmen. Auch die der Kulturschaffenden und ihrer Helferinnen und Helfer.

Ich hoffe, wir schaffen das.
Wir müssen es mit allem Ernst und Zuversicht versuchen.

Herzliche Grüße
Wolfgang

---
So eigensinnig widersprechend ist der Mensch: zu seinem Vorteil will er keine Nötigung, zu seinem Schaden leidet er jeden Zwang. (Johann Wolfgang von Goethe)

In der Natur gibt es weder Belohnungen noch Strafen. Es gibt Folgen.
(Robert Green Ingersoll)

 

gesamter Thread:

zurück zum Forum
Board-Ansicht  Mix-Ansicht
5333 Postings in 1124 Threads, 327 registrierte User, 101 User online (0 reg., 101 Gäste)
Gundi-Forum | Kontakt
{RSS-FEED}powered by my little forum