zur Startseite gundi.de

Gundi-Forum

Forums-Ausgangsseite

log in | registrieren

zurück zum Board
Thread-Ansicht  Mix-Ansicht  Reihenfolge
Beate(R)

14.12.2021, 13:11
(editiert von Beate, 14.12.2021, 13:21)
 

"Das vermutlich / jetzt wirklich allerletzte Ostrockbuch" (Musik)

Ostrock rockt. Auch mehr als dreißig Jahre nach dem Mauerfall begeistern viele Bands aus der DDR die Menschen. Dabei gilt nicht bloß für Die Prinzen, Keimzeit oder Knorkator, dass sie eine Geschichte nach 1990 haben. Auch Urgesteine wie die Puhdys, Karat oder Pankow sind mittlerweile länger im vereinten Deutschland aktiv als zuvor in der DDR. Christian Hentschel interviewt für den reich bebilderten Band die bekanntesten ostdeutschen Musiker. Was ist ihr Erfolgsrezept? Wie sehen sie sich heute? Was hat sich für sie seit 1990 verändert? Wann gibt es die nächste Platte? Wer sind die Kinder von City, Silly und Co.? Und kann man heute überhaupt noch von Ostrock sprechen?

Mit Jürgen Ehle (Pankow), Dirk Michaelis, Toni Krahl und Fritz Puppel (City), Holger Biege, Michael Nass (Gundermann, Seilschaft, BAP), Dirk Zöllner, Bodo Kommnick (Lift, Blackbird), Lexa Thomas (Kerschowski, Rumpelstil, Thomas Rühmann & Band), Dan Lucas, Mike Schafmeier (Silly, MTS), Andreas Bicking (Stern Meißen, Veronika Fischer & Band), Tino Eisbrenner, Joe & Wolf-Rüdiger Raschke (Karussell), Jäcki Reznicek (Silly)

Auf »Das vermutlich allerletzte Ostrockbuch« (2020) folgt neu »Das jetzt wirklich allerletzte Ostrockbuch«.

Christian Hentschel (Hrsg.)
Das jetzt wirklich allerletzte Ostrockbuch
320 Seiten, 14,5 x 21 cm, geb.
mit Abb. in Duoton
sofort lieferbar
Buch 22,– €
ISBN 978-3-355-01902-6

Das Buch kann man hier anlesen:
http://www.eulenspiegel.com/images/...2366-hentschel-ostrock-ii-lp.pdf


Die erste Rezension ist hier:
http://www.nd-aktuell.de/artikel/11...l-deutscher-musikgeschichte.html

Zu Band I - »Das vermutlich allerletzte Ostrockbuch«

Von Rock-Legenden und »Rocker-Rente« – der Interviewband mit den bekanntesten Ostrock-Bands
Ostrock rockt. Auch dreißig Jahre nach Mauerfall und Wiedervereinigung begeistern viele Bands aus der DDR die Menschen. Dabei gilt nicht bloß für Die Prinzen, Keimzeit oder Knorkator, dass sie eine Bandgeschichte nach 1990 haben. Auch Urgesteine wie die Puhdys, Karat oder Pankow sind mittlerweile im wiedervereinten Deutschland länger aktiv sind als zuvor in der DDR. Ostrock, das ist nicht lediglich die Musik einer vergangenen Zeit. Es ist ein Teil einer Kultur in Deutschland, die von manchem als besonders wahrgenommen wird, obwohl sie längst Teil dieses Deutschlands ist. Christian Hentschel interviewt die bekanntesten Musiker aus dem Osten. Was ist ihr Erfolgsrezept? Wie sehen sie sich heute? Was hat sich für sie seit 1990 verändert? Wann gibt es die nächste Platte, die nächste Tournee? Wer sind die Kinder von City, Silly und Co.? Gibt es ein Ostrock-Gen, das vererbt wird? Und kann man heute überhaupt noch von Ostrock sprechen? In diesem Band mit 15 Interviews und vielen Fotos erzählen die Ostrocker ihre Geschichten, stellen in amüsanten Anekdoten Hintergründe dar und geben Einblick in ihr Privatleben.

Claudius Dreilich & Bernd Römer (Karat), Mike Kilian (Rockhaus), Sebastian Krumbiegel (Die Prinzen), Wolfgang »Paule« Fuchs (Pond), IC Falkenberg, Tina Powileit (Gundermann & Seilschaft), Jörg Stempel (Amiga), Reinhard Tesch (Metropol), Uwe Hassbecker (Silly), Sonny Thet (Bayon), Dieter »Maschine« Birr (Puhdys), Norbert Leisegang (Keimzeit), Thomas »Monster« Schoppe (Renft), Manuel Schmid (Stern Meißen), Peter Butschke (Pension Volkmann)

Christian Hentschel
Das vermutlich allerletzte Ostrockbuch
320 Seiten, 60 Abb., 14,5 x 21 cm, geb.
durchg. zweifarbig, mit Abb. in Duoton, mit rd. 80 Abbildungen
sofort lieferbar
Buch 20,– €
ISBN 978-3-355-01877-7

Das zweite Buch anlesen hier:
http://www.eulenspiegel.com/images/.../2212-hentschel-ostrock-i-lp.pdf


Direkt beim Verlag beide Bände zu bestellen hier:
http://www.eulenspiegel.com/verlage...ich-allerletzte-ostrockbuch.html

und das andere Buch hier:

http://www.eulenspiegel.com/verlage...ich-allerletzte-ostrockbuch.html

oder in jeder Buchhandlung.

Pfeffi(R)

14.12.2021, 21:01

@ Beate

"Das vermutlich / jetzt wirklich allerletzte Ostrockbuch"

Gut gemeint, aber es gibt nun wirklich schon viele Bücher zum Thema Ostrock. Zumal auch hier wieder nur die allseits bekannten Bands und Musiker zu Wort kommen. Da kaufe ich mir doch lieber eine CD, z.B. die von der "Bürkholz-Formation", die Anfang der 1970er Jahre die angesagteste Liveband der DDR war und relativ schnell verboten wurde. Ich habe die Band mit ihrem genialen Sänger Hans-Jürgen Beyer (ja, der später zum Schlagersänger mutierte) damals noch live gesehen, es war eine der besten die ich je gesehen habe. Diese CD ist kürzlich bei Buschfunk erschienen.

zurück zum Board
Thread-Ansicht  Mix-Ansicht  Reihenfolge
5560 Postings in 1161 Threads, 330 registrierte User, 37 User online (0 reg., 37 Gäste)
Gundi-Forum | Kontakt
{RSS-FEED}powered by my little forum