zur Startseite gundi.de

Gundi-Forum

Forums-Ausgangsseite

log in | registrieren

zurück zum Board
Thread-Ansicht  Mix-Ansicht  Reihenfolge
Christine(R)

05.10.2021, 11:53
 

Onkel Tom und Huck im Wipertihof (Musik)

Man sollte öfter nach Quedlinburg fahren. Und man sollte noch viel öfter „Onkel Tom und Huck“ hören. Den Eindruck gewannen ganz viele Gäste, denn der CD – Koffer der beiden Vollblutmusiker nach dem Konzert am letzten Samstag im Wipertihof war ziemlich leer gefegt.

Auf Wunsch der Gäste vom letzten Jahr hatten wir, Gundermanns Seilschaft e.V. und der Quedlinburger Wipertihof e.V., erneut „Onkel Tom und Huck“ aus Dresden zum Konzert eingeladen. Volles Haus mit knapp 70 Gästen, wetter- und corona-bedingt mussten sogar Besucher weggeschickt werden. Der Wipertihof ist eine traumhafte Kulisse im alten malerischen Quedlinburg, nebenan direkt das Feininger Museum, außerdem zahlreiche Handwerker- und Künstlerbetriebe, ein großes Karree mit Wiese in der Mitte. Kalt war es allerdings, so mussten wir uns mit der Mugge nach drinnen verziehen. Anke Wachsmuth und ihre Helferinnen kochten ein leckeres Abendessen mit Hähnchen, Spinat und Tagliatelle. Der Raum war liebevoll und edel geschmückt – und auch wir fanden mit unserem Stand einen günstigen Platz in der Ecke.

Und „Onkel Tom und Huck“ legten los, spielten mit zwei Pausen viele Stunden lange bis spät in die Nacht. Das Publikum konnte einfach nicht genug bekommen – und die beiden Künstler legten eine Spielfreude an den Tag, die wirklich ihresgleichen sucht. Dabei war ihr Rhythmus so fetzig, kaum schaffte man es, sitzenzubleiben. Die beiden sind ein kleines Wunder, zu zweit schaffen sie einen solchen Sound, wie es viele größere Bands nicht hinbekommen. Die beiden singen Gundermann mit Bravour und ganz alte richtig anspruchsvolle Songs wie „Stairway to heaven“. Viele Songs klingen von ihnen fast besser als das Original, wie zum Beispiel Rio Reisers „Wann“. Absolut hörenswert auch ihre eigenen Songs wie „Die Insel“. Sehr, sehr gut passen zu den beiden auch die Stoppok-Songs, die sie präsentieren. Und man feiert ein überglückliches Wiedersehen mit alten Bekannten wie „Hang on sloopy“ oder dem legendären „Apfeltraum“. Und „Am Fenster“ – mit der Gitarre! Wunderbar, mit allen Finessen! Das muss man erst mal hinbekommen. Was für ein Sound – zu zweit!

Wir vom Verein Gundermanns Seilschaft e.V. sind, was Tom und Huck anbetrifft, eindeutig Wiederholungstäter der allerschlimmsten Sorte - diese Gundermann Party mit diesen beiden Künstlern schreit nach einem Wiederholungstermin schon für nächstes Jahr, drückt uns die Daumen. Wir halten Euch auf dem Laufenden! Ein Tipp: Harzbesuch, Quedlinburg erkunden, das Städtchen hat ein wunderbares Flair, die Landschaft ist wunderschön.

Aber auch ohne Harz und malerisches Städtchen, nur allein für das Konzert von Tom und Huck lohnt sich jeder Kilometer! 1oo –prozentig wußte man nach diesem Konzert mal wieder, warum man zum Musikhören in den Osten fährt, warum es unseren Verein geben muß und warum wir genau das tun müssen, was wir am Samstag taten – solche Musiker unterstützen und mit solchen Veranstaltern wie dem Wipertihof gemeinsame Sache machen. Tom und Huck kann man nicht immer auf der Elbe in andere Häfen schippern lassen auf ihrem Floß. Wir müssen sie ab und zu mal einfangen und in unsere Häfen bringen… so verdammt gut sind die beiden!

zurück zum Board
Thread-Ansicht  Mix-Ansicht  Reihenfolge
5418 Postings in 1135 Threads, 328 registrierte User, 137 User online (0 reg., 137 Gäste)
Gundi-Forum | Kontakt
{RSS-FEED}powered by my little forum