zur Startseite gundi.de

Gundi-Forum

Forums-Ausgangsseite

log in | registrieren

zurück zum Board
Thread-Ansicht  Mix-Ansicht  Reihenfolge
Pfeffi(R)

21.06.2010, 20:51
 

Vereinstreffen 2010 - Eure Eindrücke (allgemein)

Ich würde gleich mal das gewünschte Thema mit den Fragen eröffnen:

1. Welche Eindrücke hattet Ihr vom diesjährigen Treffen in Hoywoy?

2. Was würdet Ihr beim Treffen im Juni 2011 ändern?

gb(R)

Homepage E-Mail

23.06.2010, 22:56

@ Pfeffi

Vereinstreffen 2010 - Enttäuschend

Ich bin ziemlich enttäuscht, dass die Mitgliederversammlung wieder genau diejenigen in den Vorstand gewählt hat, die im letzten Jahr den Karren in den Sand gefahren haben, anstatt jene zu bedenken, die den Karren wieder rausgezogen haben.

Besonders enttäuscht bin ich dabei von dem Verhalten derjenigen, die vorher in persönlichen Gesprächen meine Unzufriedenheit über die mangelhafte Arbeit des alten Vorstands geteilt hatten, im entscheidenden Moment aber wieder einmal ihren Mund nicht aufgemacht haben. Ihr habt mich wieder einmal als Deppen dastehen lassen und es so aussehen lassen, als stünde ich mit meiner Meinung alleine da. Eure Duckmäuserei ist erbärmlich! Da sind mir glatt die lieber, bei denen ich im Vornherein weiß, nichts erwarten zu dürfen.

Dem neuen alten Vorstand wünsche ich, dass die Kritik letzen Endes doch angekommen ist, dass er aus seinen Fehlern lernt und im kommenden Jahr bessere Arbeit leistet als im vergangenem. Möge er es schaffen, die außerhalb des Vorstandes vorhandenen Kompetenzen zu nutzen und die Leute mit einzubeziehen und nicht wieder zu verprellen.

Frohes Gelingen,
Gunnar

---
Wenn der Faschismus wiederkehrt, wird er nicht sagen: „Hallo, ich bin der Faschismus.“ Er wird sagen: „Hört auf zu zählen! Ich habe gewonnen!“

norbert(R)

24.06.2010, 15:20

@ gb

Vereinstreffen 2010 - Enttäuschend

Hallo Gunnar und all die Anderen,

ich habe keine Ahnung, als weit weg wohnendes Vereinsmitglied vom Epizentrum, was der alte Vorstand alles hätte besser machen können bzw. welche Vorschläge nicht umgesetzt worden sind.
Ich glaube nicht das es an Faulheit des Vorstandes gelegen hat.

Aber sei doch einfach mal so gut und schreibe hier ins Forum, deine Vorstellung wie die Vereinsarbeit, speziell die Vorstandsarbeit, aussehen sollte! Welche Aktivitäten wären noch möglich gewesen?
Welche deine Vorschläge hat der alte Vorstand, warum nicht umgesetzt?


Danke allen für die kommenden Antworten.

Tschau Norbert

» Ich bin ziemlich enttäuscht, dass die Mitgliederversammlung wieder genau
» ..... zu verprellen.
»
» Frohes Gelingen,
» Gunnar

anjolina(R)

E-Mail

Potsdam,
24.06.2010, 15:50

@ Pfeffi

Vereinstreffen 2010 - Eure Eindrücke

Liebe Leute, Lieber Pfeffi,

mein Eindruck des diesjährigen Treffens wurde geprägt von vorallem der zweitägigen Parallelprobe der Brigade Feuerstein. Also wer unseren Gundi wie auch Bernd im Herzen und Erinnerung trägt, der läßt sich den 18. September das Revival nicht entgehen...Die Brigade Feuerstein wird mit sehr großer Sicherheit in der Kufa einheizen - ich weiß jetzt schon, dass dies für mich das Event des Jahres wird. Ich hoffe dass mein Dienstplan (Wochenenddienst) mir zugunsten den Termin wieder freigibt und bei mir im Bus sind dann noch 5 offiziell eingetragene Sitzplätze frei für Leute aus dem Berliner Brandenburger Raum - grüne Plakette! + umsonst...

Ansonsten freue ich mich im Nachhinein (erstmals und neu) in den Vorstand gewählt worden zu sein und hoffe + wünsche mir, den Verein dort unterstützen zu können, wo die Ziele und Aufgaben sich nicht trüben lassen von Stinkern und Stenkerern. In diesem Sinne vielen Dank für das Vertrauen.

Für das Treffen im kommenden Jahr wünsche ich mir:

Kaffee umsonst (bringt ungemahlene Bohnen mit! - die neue Maschine der Kufa ist der Hit),
die Brigade Feuerstein,
ein Gundi-Archiv Angebot mit Pfeffi (Vortrag bzw. kleine Zeit-Reise)
die grüne Armee (in Zusammenarbeit mit GRÜNE LIGA)

Das so wenige Vereinsmitglieder am Freitag beim DokFilm "Träume der Lausitz" waren, hatte mich gewundert. Habt ihr den alle schon gesehen? Der Film hatte mich sehr bewegt und ich hoffe mir den nochmal ganz in Ruhe ansehen zu können. Da er vorzeitig startete, habe ich leider den Anfang verpasst. Hat den Film zufällig jemand zu vergeben?
Die MVV am Samstag war für mich etwas von Traurigkeit bewegt, wovon ich jetzt hier nicht schreiben möchte. Die anschließende Pena wurde musikalisch von Christian Völker + Gitarristin, Jörg Bogadke und Axel Stiller umrahmt. Einfach nur Gemeinschaft - einfach nur schön. Dickes Lob! Axel kam ziemlich spät und durfte erst nach Bühnenpräsens essen...Also das Essen rundherum (für Hund Lia ganz schön anstrengend den Rüssel im Zaum zu halten) war ja wirklich der Hit. Man oh man...ganz schön lecker. Bernds Band am Abend (Ex Plattform - jetzt SollSein) waren prima zum Tanz aufgedreht - schöne Stimmung! Da wird Bernd sich sicherlich dort oben mit Gundi einen gegrient haben...Am Sonntag für alle die "die Hexe vom Lumpenwald" verpaßt haben...es war eine sehr schöne Stimmung das Umweltgrusical, ich war echt froh, dass ich mir die Zeit genommen habe...

Dicka Anjagruß

---
"...und ich lach - wenn ich mich dabei erwisch - und das Teewasser kocht ganz umsonst" (aus Gundis kleiner leisen traurigkeit)

Martin(R)

E-Mail

Berlin,
24.06.2010, 16:06

@ anjolina

Vereinstreffen 2010 - Eure Eindrücke

Leider habe ich es wieder zeitlich nicht einrichten können. Eine Wiederholung der Grünen Armee würde ich sehr begrüßen. Liegt das besagte Wochenende und damit mein erster/einziger Besuch in Hoywoynun mittlerweile auch bereits über ein Jahr zurück.
Träume der LAusitz habe ich mir allerdings in Berlin angeschaut. Ich war zunächst verwundert, da ich fälschlicher Weise mit "Heimat auf Zeit" gerechnet hatte. Der Film war aber trotzdem sehenswert und hat auch mich sehr bewegt.

Vielleicht klappt es ja zu den Feuersteinen wie ANja ankündigt. 1-2 Plätze im Anjamobil würde ich ggf. buchen ;-)

---
und aus schwarzen Schafen werden weiße Schwäne

hausi(R)

24.06.2010, 19:23

@ gb

Vereinstreffen 2010 - Enttäuschend

Hallo Gunnar,
1. welcher Karren in welchem Sand?
2. wer sind diejenigen nicht bedachten, die einen Karren aus dem Sand gezogen haben?
3. warum schon wieder mit Beleidigungen anderer arbeiten?
4. Und wenn du mich mit der Duckmäuserei in Bezug auf Gespräche im Gimlitztal meinst, mußt du schon vollständig darstellen - ich bin kein Freund von Rakatak, würde aber nie mit solchen verbalen Attacken gegenüber Anderen arbeiten, um sie von meiner Größe zu überzeugen.
Benenne einfach mal die Sandhaufen und vergiß dabei nicht die 1/3 Mehrkosten des Sandhaufen Kalender, wo, glaube ich du und andere Korrektur gelesen haben.
Und ich meine, alle "Sandhaufen" des letzten Jahres wurden gemeinschaftlich organisiert und abgetragen, und mir fällt wirklich kein einziger ein, bei dem nicht jeder sich einbringen konnte, der es wollte und in den absolut ein Zugpferd deiner Statur notwendig war, einen Karren heraus zu ziehen.
Und vor Allem - bei wievielen dieser "desaströsen" Haufen warst du eigentlich in Vorbereitung und nach deinen Worten "nicht proffesioneller" Durchführung beteiligt.
Jörg

gb(R)

Homepage E-Mail

24.06.2010, 20:14

@ norbert

Vereinstreffen 2010 - Enttäuschend

» Ich glaube nicht das es an Faulheit des Vorstandes gelegen hat.

Nein, norbert, an Faulheit ganz gewiss nicht. (Eher vereinzeilt an Übereifrigkeit.) Es gab auch nichts an der Quantität der umgesetzten Vorhaben zu bemängeln, sondern teilweise an der Qualität. So einiges, was am Ende doch noch gut wurde, ist dem Einsatz anderer zu verdanken, nicht dem des Vorstands.

Ansonsten denke ich, dass ein öffentliches Forum nicht der Raum sein sollte, interne Probleme vor aller Welt zu diskutieren. Da sehe ich eher den Bedarf, ein internes Forum (oder einen internen Bereich in diesem Forum) einzurichten.

CU, Gunnar

---
Wenn der Faschismus wiederkehrt, wird er nicht sagen: „Hallo, ich bin der Faschismus.“ Er wird sagen: „Hört auf zu zählen! Ich habe gewonnen!“

Juliane(R)

24.06.2010, 20:26

@ hausi

Vereinstreffen 2010 - Enttäuschend

» 3. warum schon wieder mit Beleidigungen anderer arbeiten?

Ich kann in Gunnars Beitrag keine Beleidigung entdecken. Er hat lediglich seine Meinung gesagt, die ich übrigens teile. Duckmäuserei ist für mich nicht nur erbärmlich, sondern rückgratlos und meiner Meinung nach mit Gundi nicht zu vereinbaren. Ich finde es schade, dass im Verein Kritik generell immer als persönlicher Angriff gewertet wird und nicht als Verbesserungsvorschlag. Vielleicht sollte man bedenken, das die, die kritisieren, etwas bewirken wollen. Die schweigende Mehrheit will das sicher nicht. Nur mit Friede-Freude-Eierkuchen kommt man eben nicht immer weiter.

Ich hatte zumindest noch vor dem Vereinstreffen die Hoffnung, mit Veränderungswillen und Ideen für die Zukunft nicht allein zu sein. Mittlerweile muss ich mir aber wohl eingestehen, dass diese Hoffnung nicht berechtigt war - leider.

Juliane

Dieter(R)

E-Mail

24.06.2010, 21:14

@ Pfeffi

Vereinstreffen 2010 - Eure Eindrücke

Liebe Gemeinde!

Es war wieder mal ein schönes Treffen. Freitag Abend kam ich sehr spät an, aber die "Härtesten" saßen natürlich noch am Lagerfeuer.

Wir haben einen, meiner Meinung nach, guten Vorstand mit der neu dazu gestoßenen jungen dynamischen Anja gewählt. Neue Aufgaben, ihr könnt kommen!
Die kleinen Unruhestiftungen am Rande sollte man einfach vergessen.
Ich bin, wie schon gesagt, freiwillig im Verein und werde meine wertvolle Lebenszeit dort nur mit angenehmen Menschen verbringen. Das gilt natürlich auch für die "7te brigade".

"Soll Sein" hat in mir zwiespältige Gefühle ausgelöst. Musikalisch waren sie, wie schon vorher, sehr gut. Wenn auch ein wenig zu laut.
Vom Sänger weiß ich noch nicht, ob ers rüberbringt und ob ich gut finden soll, wie er es macht. Muß ich mir öfter anhören, die Kapelle.

Das "Grusical" vom Sonntag kann ich nur weiter empfehlen, sehr gut!

Es gibt demnächst in unserer Galerie noch einige Fotos zum Thema Vereinstreffen.

Gruß, Dieter

gb(R)

Homepage E-Mail

24.06.2010, 21:22

@ hausi

Vereinstreffen 2010 - Enttäuschend

Hi Jörg,

» 1. welcher Karren in welchem Sand?

Die Party lieferte doch genügend Diskussionsstoff. Du warst doch bei der Diskussion dabei?


» 2. wer sind diejenigen nicht bedachten, die einen Karren aus dem Sand gezogen haben?

Du weißt es.


» 3. warum schon wieder mit Beleidigungen anderer arbeiten?

Einen Feigling „feige Sau“ zu nennen, ist eine Beleidigung. Einen Feigling „Feigling“ zu nennen, ist keine.

Lies mein Posting nochmal und beantworte die Frage: Sagte ich erstes oder sagte ich zweites? (Die Antwort wird jeder Leser für sich finden.)

Und was sollte das „schon wieder“? Du erzeugst den Eindruck, ich würde ständig jemanden beleidigen. Wenn du das nicht belegen kannst, verbitte ich mir solche Unterstellungen.


» 4. Und wenn du mich mit der Duckmäuserei in Bezug auf Gespräche im Gimlitztal meinst

Nein, das meinte ich gar nicht. Da ich ein anständiger Kerl bin, wollte ich hier aber keine Namen nennen. Die Betreffendenden werden es wissen.

(Hast du einen Grund, warum du dich angesprochen fühltest?)


» würde aber nie mit solchen verbalen Attacken gegenüber Anderen arbeiten, um sie von meiner Größe zu überzeugen.

Du missverkennst meine Intention. Mir geht es nie um meine Person, sondern immer um die Sache. Und wenn man jegliche Kritik als „verbale Attacke“ verdammt, macht man es sich natürlich einfach.


» vergiß dabei nicht die 1/3 Mehrkosten des Sandhaufen Kalender, wo, glaube ich du und andere Korrektur gelesen haben.

Setz doch mal bitte die Mehrkosten in Beziehung zu den Einnahmen, die Kalender erziehlt hat. Das gibt ein unverzerrteres Bild auf Mücken und Elefanten.

(Und ja, der Fehler war ärgerlich.)


» und in den absolut ein Zugpferd deiner Statur notwendig war, einen Karren heraus zu ziehen.

Warum wirst du hier persönlich?

Nochmal: Lies mein Posting nochmal und beantworte die Frage: Sprach ich davon, dass ich den Karren aus dem Sand gezogen hätte? Sowohl am Kalender als auch an der Organisation der Party im Pfefferberg hatten andere einen weitaus größeren Anteil als mein bescheidener.


» Und vor Allem - bei wievielen dieser "desaströsen" Haufen warst du eigentlich in Vorbereitung und nach deinen Worten "nicht proffesioneller" Durchführung beteiligt.

Das, woran ich beteiligt war, hatte mir gereicht. Und damit sind wir wohl beim Hauptproblem: Wenn Leuten, die sich einbringen wollen, nicht die Mitarbeit verleidet wird, wäre schon viel gewonnen.

Qapla'

---
Wenn der Faschismus wiederkehrt, wird er nicht sagen: „Hallo, ich bin der Faschismus.“ Er wird sagen: „Hört auf zu zählen! Ich habe gewonnen!“

Lutz K.(R)

24.06.2010, 21:31

@ Juliane

Vereinstreffen 2010 - Enttäuschend

Mir scheint, Gunnars Einlassungen zeugen von schlechtem Stil. Er hatte zur Mitgliederversammlung die Möglichkeit zur Kritik und hat sie genutzt - offenbar waren seine Argumente nicht wirklich überzeugend. Nun meint er nachtreten zu müssen, und beginnt eine öffentliche Diskussion. Dann fällt ihm ein, dass solche Fragen eher vereinsintern zu klären wären ... Diese Einsicht wäre ihm eher zu wünschen gewesen - und er hätte als Mitglied der AG Internet auch vorher darauf kommen können, denke ich.

Überzeugende neue Ideen wären ja nicht schlecht, sie sind mir in Hoyerswerda nur nicht zu Ohren gekommen. Vielleicht können wir sie ja zusammen entwickeln. Die hier vorgestellte Opferrolle vorwärts nervt aber ziemlich.

Lutz

Juliane(R)

24.06.2010, 21:59

@ Lutz K.

Vereinstreffen 2010 - Enttäuschend

» Überzeugende neue Ideen wären ja nicht schlecht, sie sind mir in
» Hoyerswerda nur nicht zu Ohren gekommen.

Da hast du recht, bei diesem Treffen habe ich zu dem Thema nichts beigetragen. Beim Vereinstreffen im vorigen Jahr (und weiteren Treffen, wie z.B. im Gimlitztal) hatte ich gesagt: Wer alles unternimmt, damit es so bleibt wie es ist, sichert nur den Status Quo. Neue Mitglieder oder Gundi-Fans findet er so nicht. Wir müssten entweder selbst für innovative Ideen sorgen oder Leute unterstützen, die Gundis Ideen mit neuen Mitteln und unkonventionell fortsetzen wollen. Deshalb wollte ich (obwohl zu diesem Zeitpunkt noch nicht Vereinsmitglied) in der AG mitmachen, die neue Ideen für die Vereinsarbeit sammelt. Außer mir hatten noch zwei Leute daran Interesse - wohl auch aus diesem Grund ist diese Idee leider eingeschlafen.

Ich bin mir nicht sicher, ob du mich oder Gunnar meinst, wenn du davon sprichst, dass sich hier jemand in die Opferrolle begibt. Ich für mein Verständnis tue es nicht. Obwohl ich mich langsam frage, warum ich hier schreibe und wen ich noch überzeugen will, etwas für die Zukunft des Vereins zu tun.

Juliane

Juliane(R)

24.06.2010, 22:13

@ Dieter

Vereinstreffen 2010 - Eure Eindrücke

» Die kleinen Unruhestiftungen am Rande sollte man einfach vergessen.

Ja, genau: Ich vergesse auch, dass du bei uns im Wohnzimmer Beifall für alle Äußerungen gegen den Vorstand geklatscht hast. Und ich vergesse auch, das du NICHT für die Vorstandsmitglieder Partei ergriffen hast, die persönlich - und zwar nicht von Gunnar - angegriffen wurden.

Juliane

gb(R)

Homepage E-Mail

24.06.2010, 22:18

@ Lutz K.

Vereinstreffen 2010 - Enttäuschend

» Nun meint er nachtreten zu müssen, und beginnt eine öffentliche Diskussion.

?? Pfeffi hatte nach Eindrücken gefragt, ich hatte meine geschildert. Ein Nachtreten sehe ich darin nicht.

Ich finde es auch völlig in Ordnung, wenn die Probleme auch diejenigen erreichen, die in Hoywoy nicht dabei sein konnten. Mir ist bewusst, dass manche lieber das Bild von Friede, Freude, Eierkuchen vermitteln wollen; mein Ding ist das nicht. Ich halte es lieber mit Wahrheit und Aufrichtigkeit.


» Dann fällt ihm ein, dass solche Fragen eher vereinsintern zu klären wären ... Diese Einsicht wäre ihm eher zu wünschen gewesen

Ja, die Grenze, wieviel in ein öffentliches Forum darf, ist nicht einfach zu ziehen. Ich respektiere, dass du sie anders ziehst als ich.

Gunnar

---
Wenn der Faschismus wiederkehrt, wird er nicht sagen: „Hallo, ich bin der Faschismus.“ Er wird sagen: „Hört auf zu zählen! Ich habe gewonnen!“

wmeyer(R)

25.06.2010, 00:20

@ gb

Jörg Berger ist tot

Es ist Fußballzeit. Etwas, das mich nicht sonderlich interessiert. Aber ich gönne den anderen ihre Freude daran - wenn sie nicht in Haß und Gewalttätigkeit ausartet.

Vor drei Monaten, am 26.3.10, war der berühmte Fußballtrainer Jörg Berger Gast in der ORB-Talkshow "Dickes B". Ich habe die Sendung noch auf dem Rekorder, weil zum einen Michael Gwisdek einen sehr emotionalen Beitrag lieferte. Zum anderen beeindruckte mich aber auch das Gespräch mit Jörg Berger. Er wurde u. a. anläßlich der Misere von Herta BSC gefragt, mit welchen Mitteln er es geschafft hätte, so viele Vereine jeweils vor dem gerade drohenden Abstieg zu retten. Seine Überlegungen zu psychologischen Prozessen und seine daraus abgeleiteten persönlichen Handlungs-Konsequenzen haben mir sehr gefallen - wahrscheinlich, weil ich es ebenso sah. Nun, keine drei Monate später, ist er tot. Ich bin traurig.

Warum erzähle ich das hier? Wenn es den Kritikern nicht gelingt, ihre nach eigenen Aussagen hilfreich gemeinten Hinweise so an die Kritisierten zu bringen, daß diese auch Lust haben, mit ihnen zusammen die bevorstehenden Aufgaben in besserer Qualität zu meistern - was soll da herauskommen? Auf was haben die Kritiker gehofft?

Die Mitgliederversammlung war nur ein Teil des Vereinstreffens, für Mitglieder freilich ein wichtiger. Als wir hier um öffentliche Eindrücke baten, war mehr an die gleichfalls öffentlichen Veranstaltungen gedacht. Da aber die Vorstandswahl schon thematisiert wurde: Jede Zeitung müßte sie als "Demokratische, freie und geheime Wahl" melden, wenn sie sich dafür interessiert hätte. Laut Satzung waren drei bis sieben Vorstandsplätze zu besetzen. Wir hatten 10 (in Worten: zehn) Kandidatinnen und Kandidaten, und entsprechend der Wahlergebnisse setzt sich der neue Vorstand zusammen.

Die Arbeitsergebnisse des Vereins beruhten _nie_ nur auf den Anstrengungen der gewählten Vorstandsmitglieder, sondern in starkem Maße auch von Leuten, die sich "ohne Funktion" in die Sache eingebracht haben, immer wieder. Und deren Engagement dann manchmal dazu führte, daß sie plötzlich auf der Kandidatenliste standen und auch gewählt wurden. Vermutlich, weil man wußte warum. Ebenso kann es Gründe geben, weshalb man jemandem seine Stimme für so eine Funktion derzeit nicht geben möchte. Doch, wie schon gesagt, letztendlich entscheidet die Mehrheit.

Abschließend schlage ich vor, den Streit um die strittigen _inhaltlichen_ Punkte ggf. im Forum als separate, vorwärtsgerichtete Diskussionen zu führen. In einer Weise, die den Vorrang der "Sache" besser erkennen läßt.

Mit Dank und Gruß
Wolfgang

Korrektur 25.6.10, 6.30: Pardon, der Sender ORB heißt schon lange "rbb".

Nachtrag 26.6.10, 8.15: Habe den Thread geschlossen, als Einladung für Besucher ist er ohnehin "verbrannt".

gb(R)

Homepage E-Mail

29.06.2010, 09:33

@ wmeyer

Jörg Berger ist tot

Hallo Wolfgang,
danke für dein besonnenes Posting, was eine (hoffentlich auch) besonnene Antwort verdient.

» Auf was haben die Kritiker gehofft?

Ich bin der Meinung, dass der Verein ein paar neue Ideen nötig hätte. Und dass sich neue Ideen besser mit einer neu aufgestellten Führungsmannschaft umsetzen lassen. Diese Meinung fand in der Mitgliederversammlung keine Mehrheit. Vielleicht ist es aber auch so, dass die Mehrheit gar keine neuen Ideen will? Man könnte ja auch immer so weitermachen wie bisher – damit keine Leute mehr erreichen und über Kurz oder Lang in der Bedeutungslosigkeit versinken. Dein Vergleich unseres Vereins mit einem Fußballverein im Kampf gegen den drohenden Abstieg finde ich ziemlich treffend. Nur dass sich bei uns einige scheuen, einen Blick auf den Tabellenstand zu werfen.

» Da aber die Vorstandswahl schon thematisiert wurde: Jede Zeitung müßte sie als "Demokratische, freie und geheime Wahl" melden

Natürlich, das hat ja auch niemand bestritten. Es anzuerkennen, dass die Mehrheit keine Veränderungen will, ist ja sogar Voraussetzung dafür, darüber enttäuscht zu sein.

» Die Arbeitsergebnisse des Vereins beruhten _nie_ nur auf den Anstrengungen der gewählten Vorstandsmitglieder, sondern in starkem Maße auch von Leuten, die sich "ohne Funktion" in die Sache eingebracht haben, immer wieder.

Das weiß ich sehr gut; ich bin ja schließlich von den Anfängen des Vereins an aktiv mit dabei, immer wieder. Ich finde es aber nicht in Ordnung, wenn jemand selbst keine gute Figur abgibt, aber den Lohn für die Mühen anderer erntet.

» […] und auch gewählt wurden. Vermutlich, weil man wußte warum. […] letztendlich entscheidet die Mehrheit.

Hm, auf welcher Grundlage entscheidet die Mitgliederversammlung? Für mich auf keiner soliden. Mir fehlt die Transparenz (glasnost), und das sage ich auch nicht erst seit heute. Aber das ist eine andere Diskussion und die sollte vermutlich auch nicht hier geführt werden. Aber sie sollte geführt werden.

Gunnar

PS:
» Nachtrag 26.6.10, 8.15: Habe den Thread geschlossen, als Einladung für Besucher ist er ohnehin "verbrannt".

Diese Aktion von dir mag ich nun überhaupt nicht besonnen nennen. Ich sag es mal mit Lutz’ Worten: Es „zeug[t] von schlechtem Stil“, eine Diskussion einfach abzuwürgen, weil einem einige Diskussionsbeiträge nicht passen. Hat so etwas noch mit Gundermann zu tun?

Ich habe den Thread wieder geöffnet.

---
Wenn der Faschismus wiederkehrt, wird er nicht sagen: „Hallo, ich bin der Faschismus.“ Er wird sagen: „Hört auf zu zählen! Ich habe gewonnen!“

anjolina(R)

E-Mail

Potsdam,
29.06.2010, 16:19

@ Martin

Vereinstreffen 2010 - Eure Eindrücke

» Leider habe ich es wieder zeitlich nicht einrichten können. Eine
» Wiederholung der Grünen Armee würde ich sehr begrüßen. Liegt das besagte
» Wochenende und damit mein erster/einziger Besuch in Hoywoynun mittlerweile
» auch bereits über ein Jahr zurück.
» Träume der LAusitz habe ich mir allerdings in Berlin angeschaut. Ich war
» zunächst verwundert, da ich fälschlicher Weise mit "Heimat auf Zeit"
» gerechnet hatte. Der Film war aber trotzdem sehenswert und hat auch mich
» sehr bewegt.
»
» Vielleicht klappt es ja zu den Feuersteinen wie ANja ankündigt. 1-2 Plätze
» im Anjamobil würde ich ggf. buchen ;-)

Hallo Martin,

die zwei Plätze sind vorgemerkt, macht eine Packung ungemahlenen Kaffee für die Kufa - einfach abgeben (kein Muss - aber schöne Geste).

Was ist "Heimat auf Zeit" für ein Filmchen?
Falls Du dazu was schreibst bzw. antwortest, eröffne einfach einen neuen Thread, sonst gehen die eigentlichen Info´s unter oder werden überrannt.

Falls Du im September tatsächlich erst das zweite Mal in Hoywoy und Kufa bist, würde ich gern noch eine Runde zum Friedhof drehen und Gundi + Bernd grüßen wollen...

die Feuersteine am Abend kann ich nur wärmstens an Herz legen...sie planen bislang meines Wissens nach nur zwei Auftritte - der zweite soll dann wohl Silvester (auch in der Kufa) sein.

Die Wiederholung der "Grünen Armee" wäre echt ein schönes Event für den Verein und Interessierten rundherum...kompakt und gut organisiert. Das Seminar ist mir in absolut ungetrübt guter Erinnerung geblieben...

Liebe Anjagrüße

---
"...und ich lach - wenn ich mich dabei erwisch - und das Teewasser kocht ganz umsonst" (aus Gundis kleiner leisen traurigkeit)

Martin(R)

E-Mail

Berlin,
30.06.2010, 15:15

@ anjolina

Vereinstreffen 2010 - Eure Eindrücke

» » Leider habe ich es wieder zeitlich nicht einrichten können. Eine
» » Wiederholung der Grünen Armee würde ich sehr begrüßen. Liegt das
» besagte
» » Wochenende und damit mein erster/einziger Besuch in Hoywoynun
» mittlerweile
» » auch bereits über ein Jahr zurück.
» » Träume der LAusitz habe ich mir allerdings in Berlin angeschaut. Ich
» war
» » zunächst verwundert, da ich fälschlicher Weise mit "Heimat auf Zeit"
» » gerechnet hatte. Der Film war aber trotzdem sehenswert und hat auch
» mich
» » sehr bewegt.
» »
» » Vielleicht klappt es ja zu den Feuersteinen wie ANja ankündigt. 1-2
» Plätze
» » im Anjamobil würde ich ggf. buchen ;-)
»
» Hallo Martin,
»
» die zwei Plätze sind vorgemerkt, macht eine Packung ungemahlenen Kaffee
» für die Kufa - einfach abgeben (kein Muss - aber schöne Geste).
»
» Was ist "Heimat auf Zeit" für ein Filmchen?
» Falls Du dazu was schreibst bzw. antwortest, eröffne einfach einen neuen
» Thread, sonst gehen die eigentlichen Info´s unter oder werden überrannt.
»
» Falls Du im September tatsächlich erst das zweite Mal in Hoywoy und Kufa
» bist, würde ich gern noch eine Runde zum Friedhof drehen und Gundi + Bernd
» grüßen wollen...
»
» die Feuersteine am Abend kann ich nur wärmstens an Herz legen...sie planen
» bislang meines Wissens nach nur zwei Auftritte - der zweite soll dann wohl
» Silvester (auch in der Kufa) sein.
»
» Die Wiederholung der "Grünen Armee" wäre echt ein schönes Event für den
» Verein und Interessierten rundherum...kompakt und gut organisiert. Das
» Seminar ist mir in absolut ungetrübt guter Erinnerung geblieben...
»
» Liebe Anjagrüße

Grüß dich Anja,
zu Gundi + Bernd kommen wir ggf. sehr gerne nochmal mit. Ich war ja zum Grüne Armee Wochenende am Anschluss zur Exkursion mit Sabine (den Namen der 2ten Dame habe ich leider vergessen) auf einen kurzen Besuch. Da meine Festplatte abgeschmiert und alle Fotos des Wochenendes verloren kann ich dann wenigstens diese Bilder nachholen. Na und zu Gundi fahren gehört sich so oder so. Auf den FIlm Heimat auf Zeit wurde ich aufmerksam durch die Info Emails von dem Bernd, der am besagten Seminar Wochenende SOnntags von der Grünen Jugend vorbei schaute. Da konnte man sich doch in eine Adressliste eintragen. Er schickt mindestens 1x die Woche recht interessante Infos via Mail. Da war unter anderem auch ab und an schon etwas von den Arbeiten zum bzw. der Premiere des Films geschrieben. Ich mache einen neuen Faden auf.

Das mit dem Kaffee geht in Ordnung...
wie hieß nochmal dein Hund???

viele Grüße
Martin

---
und aus schwarzen Schafen werden weiße Schwäne

wmeyer(R)

30.06.2010, 23:47

@ Martin

Grüne Armee 2009

Lieber Martin,

danke für Dein fortwährendes Interesse.

» Auf den FIlm Heimat auf Zeit wurde ich aufmerksam durch die
» Info Emails von dem Bernd, der am besagten Seminar Wochenende SOnntags von
» der Grünen Jugend vorbei schaute.

Kleine Korrektur: Besagte Person war/ist René Schuster von der "Grünen Liga", Umweltgruppe Cottbus. René war übrigens auch vor anderthalb Wochen zum "Soll Sein"-Konzert nach Hoyerswerda gekommen. Hat mich gefreut.

Herzliche Grüße
Wolfgang

zurück zum Board
Thread-Ansicht  Mix-Ansicht  Reihenfolge
5221 Postings in 1102 Threads, 283 registrierte User, 26 User online (0 reg., 26 Gäste)
Gundi-Forum | Kontakt
{RSS-FEED}powered by my little forum