zur Startseite gundi.de

Gundi-Forum

Forums-Ausgangsseite

log in | registrieren

zurück zur Übersicht
Thread-Ansicht  Board-Ansicht
wmeyer(R)

22.08.2018, 12:52
 

DRadio 25.8.18: Lange Nacht über Braunkohle (Gesellschaft)

Hallo,

das Wochenende ist eine gute Gelegenheit, regelmäßig oder "wieder mal" ins Kino zu gehen. Und mit etwas Glück läuft ganz in der Nähe Laila Stielers und Andreas Dresens Spielfilm "Gundermann".

Radio hören ist eine weitere Möglichkeit. Ob es beim zuständigen Redakteur des Deutschlandfunks beim wiederholten Hören/Lesen des Namens Gundermann "klingelte"? Oder doch alles "nur" auf dem Wunder des Zufalls beruht?

Jedenfalls wird man in der kommenden "Langen Nacht" vermutlich auch Gundi begegnen (direkt oder indirekt):

Sa, 25. August 2018, 00:05-03:00 Uhr, Deutschlandfunk Kultur
Sa, 25. August 2018, 23:05-02:00 Uhr, Deutschlandfunk (Wiederholung)
Klimasünder oder Rohstoff mit Zukunft?
Die Lange Nacht über Braunkohle
Von Heinz-Jörg Graf
Regie: Rita Höhne
(Neubearbeitung der Sendung vom 03./04.11.2007)

Einst war die Braunkohle der wichtigste Energieträger in der DDR. Nach der Wende wurden die meisten Tagebaue stillgelegt. Heute scheint die Braunkohle ein Comeback zu erleben - im Osten wie im Westen der Republik. Obwohl sie ein Klimasünder erster Güte ist.

Die "Lange Nacht" taucht zunächst in die Historie ein. Erzählt, wie der Braunkohletagebau in der DDR Landschaften verwüstete und die Luft verpestete. Schildert dann die vielfältigen Bemühungen nach der Wende, die Wunden wieder zu heilen. Inzwischen erobert sich die Natur vielerorts ihren Raum zurück. Manchmal auf spektakuläre Art und Weise.

Berichtet schließlich über das erstaunliche Comeback der Braunkohle heute. Wofür ausgerechnet die Energiewende der Auslöser ist. Diese verläuft langsamer als geplant. Ohne Braunkohle, so argumentieren Energiekonzerne wie auch manche Politiker, sei zu wenig Strom da. Und deshalb die Versorgungssicherheit im Lande nicht gewährleistet.

Kritiker bezweifeln das. Der Braunkohletagebau ruft vor allem im rheinischen Revier Protest hervor. In Nordrhein-Westfalen z.B. ist der Hambacher Forst endgültig bedroht. Er liegt westlich von Köln und soll dem Braunkohletagebau weichen. Umweltaktivisten halten den Wald besetzt. Auch davon erzählt diese "Lange Nacht". (deutschlandfunkkultur.de)

Ein schönes Wochenende
wünscht Wolfgang

---
Schreibe nichts der Böswilligkeit zu, was durch Dummheit hinreichend erklärbar ist.
(Hanlons Rasiermesser)

In der Natur gibt es weder Belohnungen noch Strafen. Es gibt Folgen.
(Robert Green Ingersoll)

zurück zur Übersicht
Thread-Ansicht  Board-Ansicht
4954 Postings in 1035 Threads, 258 registrierte User, 123 User online (0 reg., 123 Gäste)
Gundi-Forum | Kontakt
{RSS-FEED}powered by my little forum