zur Startseite gundi.de

Gundi-Forum

Forums-Ausgangsseite

log in | registrieren

zurück zum Forum
Board-Ansicht  Mix-Ansicht

Kinderlieder aus der DDR (Musik)

verfasst von wmeyer(R), 30.10.2019, 01:37

Liebe Sarah,

bevor wir hier eventuell weiter versuchen, Gewinner und Verlierer der Geschichte und des Forumskampfes zu ermitteln, möchte ich Dich bitten, einmal anzudeuten, wie viele Jahre Du in der real existierenden DDR erlebt hast.

Mein Vorurteil flüstert mir zu: Ich habe mehr davon. Was nur insofern zählt, daß ich auch mehrere Gesichter der DDR kenne. Während meiner eigenen, relativ unbeschwerten Kindheit sind schlimme Sachen passiert, wie ich nach und nach erfuhr. Und die "Schlimmheit" nahm mit den Jahren vielleicht etwas ab, aber paßte nach wie vor nicht in das Bild, das die DDR für mich und uns innen und für die anderen draußen vor sich hertrug.

Wenn Dir nicht möglich ist, das einzusehen, brauche ich nicht weiter zu antworten. Wenn Du unsere Antworten nicht wirklich liest und verstehen _willst_, haben wir dieselbe Situation.

Was sich SuperIllu mit der CD gedacht hat, ist nicht mein Thema; ich lese sie gewöhnlich nicht. Die benannte CD könnte ein Grund sein, das Geld dafür auszugeben. Aber - wenn ich die Kinderlieder hören möchte, dann doch eher die gewohnten "Originalversionen" - jedenfalls jene, die sich ins Gedächtnis gebrannt haben.

Aber hast Du auch wirklich gelesen, was Du so unreflektiert zitierst? Es sind keineswegs alles Kinderlieder, die da aufgeführt sind. "Kinder (Sind so kleine Hände)" von Bettina Wegner ist ein harter Song, der den Erwachsenen - überall auf der Welt - ins Gewissen redet. Du magst gern selbst recherchieren, wie erfreut die offizielle DDR über die Kunst von Bettina Wegner war, und wie es ihr erging. Und weil Katrin Sass in der Liste steht - auch sie hat ihre unschönen Erfahrungen mit der DDR gemacht.

"Die Alte auf der Schaukel" von Gerhard Schöne sortiere ich ebenfalls nicht bei den Kinderliedern ein. Manche andere kenne ich gar nicht, aber s. o. - da war ich vielleicht damals schon zu alt.

Wenn es Dir/Euch/der Familie nicht gut geht, ist das sehr schlecht. Aber sich einzubilden oder einzureden, in der DDR war alles toll, ist Selbsttäuschung. Vielleicht hätte es für Euch gestimmt - aber eben nicht für jedes Individuum. Und wenn sie/er noch so redliche Ansichten und Absichten hatte.

Ich empfehle den Roman "Machandel" von Regina Scheer, dort kommen viele Perspektiven zur Geltung.

Gute Nacht
Wolfgang

PS: Massentext liest sich besser, wenn er _nicht_ fett ist.

---
Schreibe nichts der Böswilligkeit zu, was durch Dummheit hinreichend erklärbar ist.
(Hanlons Rasiermesser)

 

gesamter Thread:

zurück zum Forum
Board-Ansicht  Mix-Ansicht
4880 Postings in 1016 Threads, 254 registrierte User, 139 User online (0 reg., 139 Gäste)
Gundi-Forum | Kontakt
{RSS-FEED}powered by my little forum