zur Startseite gundi.de

Gundi-Forum

Forums-Ausgangsseite

log in | registrieren

zurück zum Board
Thread-Ansicht  Mix-Ansicht  Reihenfolge
annie

E-Mail

22.03.2007, 16:22
 

son ding (allgemein)

das unerwartete ist nun endlich eingetroffen!
die türen der torstraße 1 waren heute für einen kurzen augenblick (wieder) geöffnet. ich durfte ein stück geschichte betreten...
und wenn nächstes mal wieder offen, dann als hotel mit schwimmbad, bordell geht nicht wegen mischgebiet. WHO KILLS MITTE?

Theresa

23.03.2007, 12:05

@ annie

son ding

Aha... Und warum erzählst du uns das hier im Forum??? - Hab ich da was verpasst, gehört diese Torstraße eventuell zum Thema Gundi? Wenn ja, wo ist sie und wer hat Bezug dazu???

annie

23.03.2007, 12:24

@ Theresa

son ding

pass mal auf, ja...

annie

23.03.2007, 13:05

@ Theresa

son ding

» Aha... Und warum erzählst du uns das hier im Forum??? - Hab ich da was
» verpasst, gehört diese Torstraße eventuell zum Thema Gundi? Wenn ja, wo ist
» sie und wer hat Bezug dazu???


und wo ist überhaupt gundi?

Christiane

23.03.2007, 13:07

@ annie

son ding

Liebe Annie,

bitte achte auf Deinen Umgangston ;-)
Es wäre eventuell wirklich sehr hilfreich, wenn Du den Nichtwissenden mitteilen könntest, wessen Klodeckel nun gerade in der Torstraße 1 zu besichtigen ist.

P.S. an Theresa: ich glaube nicht, daß Du gerade die Richtige bist, die Sinn- oder Unsinn-Frage zu stellen...

ute

E-Mail

berlin,
23.03.2007, 15:40

@ Christiane

son ding

»» P.S. an Theresa: ich glaube nicht, daß Du gerade die Richtige bist, die
» Sinn- oder Unsinn-Frage zu stellen...

sorry, aber es pass grade so schön:

Wie ein Freund

Komp. Traditional
Text: Gerhard Gundermann


Ein Freund sollte sein, wie’n wildes Tier,

voll Misstraun und immer sprungbereit.
Das ich die Aufmerksamkeit nicht verlier,
mich sicher nicht zu fühlen, vor der Zeit.

Ein Freund sollte sein, wie die zärtlichste Frau

und wenn ich im Suff zu reden beginn,
hält er meinen Kopf und hört ganz genau
und findet aus all dem Unsinn den Sinn.

Ein Freund sollte sein, wie der seltenste Gast,

ich hör ihm zu, wie keinen anderen je zuvor.
Geht er dann für Jahre und ohne Hast,
klingt seine Geschichte mir noch im Ohr.

Ein Freund sollte sein, wie’n guter Freund,

als hätte er andres als mich nicht ein Sinn,
und das sei für die graden Tage gemeint.
An ungeraden Tagen bin ich es für ihn.

liebe grüße an annie!

Theresa

23.03.2007, 15:43

@ annie

son ding

Ich wollte nur wissen, was denn die Torstraße mit Gundi zu tun hat. Is die in Hoywoy oder...? Ich wollte dich gar nicht irgendwie angreifen :-)

nils

23.03.2007, 15:50

@ Christiane

piecks klodeckel?

wens interessiert, es ist vermutlich piecks klodeckel:

http://www.tagesspiegel.de/immobilien/archiv/10.02.2007/3037042.asp

http://www.luise-berlin.de/Ehrung/p...k_friedrich_wilhelm_reinhold.htm

gruß

nils

ps: und ich dachte, nur männer führen hier hahnenkämpfe ...

Christiane

23.03.2007, 16:27

@ nils

piecks klodeckel?

» ps: und ich dachte, nur männer führen hier hahnenkämpfe ...

da Hähne männliche Hühner sind, ist dieser Gedanke auch gar nicht so abwegig.
Der weibliche Zickenterror kann aber noch viel schlimmer sein.

Und daß das mit Piecks Klodeckel stimmt, weißt Du ja selbst.

Ist doch doof, daß jedem Lokalpolitiker aus Hintertupfingen ein Denkmal gebaut wird, aber da, wo gerade eben noch der Klodeckel von Pieck an der letzten Schraube hängt, entsteht morgen ein Super-Wellness-Center oder Hotel mit Pool oder sonst eine merkwürdige Erscheinung der modernen Zivilisation.

Oder der Palast der Republik: den hätte man wirklich noch gebrauchen können - aber den muß man ja absichtlich vergammeln lassen.
Als Argument mußte Asbest herhalten, dabei kenne ich ein Riesen-Gebäude, das mit viel Asbest gebaut wurde, und das steht unter Denkmalschutz, aber eben in Dahlem...

annie

23.03.2007, 16:34

@ nils

piecks klodeckel?

» wens interessiert, es ist vermutlich piecks klodeckel:
»
» http://www.tagesspiegel.de/immobilien/archiv/10.02.2007/3037042.asp
»
» http://www.luise-berlin.de/Ehrung/p...k_friedrich_wilhelm_reinhold.htm
»
» gruß
»
» nils
»
» ps: und ich dachte, nur männer führen hier hahnenkämpfe ...


kannste vergessen, is meiner!!!

p.s. zu theresa: h.d.g.d.l.

Christiane

23.03.2007, 17:19

@ ute

son ding

» und wenn ich im Suff zu reden beginn,
» hält er meinen Kopf und hört ganz genau
» und findet aus all dem Unsinn den Sinn.

Ute,

ich hoffe, Du willst damit nicht andeuten, daß bei einigen Forumsteilnehmern Alkohol im Spiel ist. ;-)

Aber ansonsten hast Du recht, manchmal gestaltet sich das mit dem Sinn allerdings eher schwierig.

h.d.g.d.l.
FRIEDEN

nils

23.03.2007, 19:11

@ Christiane

tor-heiten

hallo christiane,

» Der weibliche Zickenterror kann aber noch viel
» schlimmer sein.

das thema überlass ich den frauen :-)

» Und daß das mit Piecks Klodeckel stimmt, weißt Du ja selbst.

ich hatte es nur vermutet. aber sicher war ich mir nicht.
übrigens hieß die torstraße mal wilhelm-pieck-straße.
die wurde aber schon 1994 auf weisung des senats umbenannt.

» Ist doch doof, daß jedem Lokalpolitiker aus Hintertupfingen
» ein Denkmal gebaut wird, aber da, wo gerade eben noch der
» Klodeckel von Pieck an der letzten Schraube hängt, entsteht
» morgen ein Super-Wellness-Center oder Hotel mit Pool oder
» sonst eine merkwürdige Erscheinung der modernen Zivilisation.

manchmal hat man den eindruck, alles, was an ddr-zeiten
erinnert, muß weg. wobei manches sicher tatsächlich wegkann,
ohne daß irgendjemand dem eine träne nachweint.

aber wie absurd der umgang mit geschichte ist, zeigen die
straßenumbenennungsorgien. die karl-marx-allee in ostberlin
wurde vermutlich nur deshalb nicht umbenannt, weils auch in
westberlin ne karl-marx-straße gibt. noch peinlicher war die
idee, den rosa-luxemburg-platz umzubenennen. und die gleichen
leute haben keine probleme mit alten militaristen wie
boelcke, wolff, rumey, wolff, gontermann. alles kämpfer
für die deutsche sache im 1. weltkrieg. was haben die
heute noch auf berliner straßenschildern zu suchen?

noch mehr der absurditäten gibts da:

http://www.hansdieterbaroth.de/html/aber_jetzt_ist_uberall_westen.html

in görlitz musste der böse, böse alexander puschkin weg.
und wer glaubt, schlimmer gehts nicht, der irrt.
in heiligenstad wurde vom rathaus eine gedenktafel
entfernt, die an 1933 ermordete antifaschisten erinnert
hat. wenn selbst die ausgewiesene ddr-kritikerin freya
klier meint, das kind werde mit dem bade ausgeschüttet,
muß es wirklich schlimm sein.

» Oder der Palast der Republik: den hätte man wirklich
» noch gebrauchen können ...

ganz sicher hätte man den noch gebrauchen können.
aber der paßte einigen politikern nun überhaupt nicht.
denn so viel spott die ddr-bürger für erichs lampenladen
auch hatten, reingegangen sind sie trotzdem gern.
und daran zu erinnern, das geht ja nun wirklich zu weit ...

gruß

nils

annie und christiane

23.03.2007, 19:15

@ Theresa

son ding

» Ich wollte nur wissen, was denn die Torstraße mit Gundi zu tun hat. Is die
» in Hoywoy oder...? Ich wollte dich gar nicht irgendwie angreifen :-)

liebe theresa,
die torstraße 1, "ecke der einheit", hat an und für sich nicht direkt mit gundi zu tun, sondern indirekt in form des kampfes des aufhebens gegen das wegschmeißen. auch hier liegt das wegschmeißen nach punkten vorn.
wir verstehn das nicht. na jedenfalls könnten wir uns alternativ in diesem gebäude durchaus auch ein jugendklubhaus mit swimmingpool (und bordell, aber das geht ja nicht wegen mischgebiet) vorstellen.

die torstraße, früher wilhelm-pieck-straße, liegt in berlin mitte.

h.d.g.d.l.
FRIEDEN

Dimitri

23.03.2007, 21:35

@ annie und christiane

son ding

Sdrastwuijtje Genossinnen, ich will hier mal ein bischen agitieren. Wie der Towarischtsch Kossonossow von der Fliegerschule, Grigori Grigorjewitsch.
Olga und Josi, ihr wißt schon. In Njemetzki wird Wodka durch Kumpeltod ersetzt, der ist aus Rüben. Ob Zucker oder Futterrüben weiß ich nicht. Ist auch egal. Hauptsache die DSF lebt. Lieber Nils, Du hast das Thema verfehlt, wie so oft. Und Theresa weiß nicht worum es geht, wie so oft. Das Aktuelle ist nicht mehr aktuell, auweia, das in der heutigen Zeit. Das habt ihr auch nicht verstanden. Man kann alles noch gebrauchen, muß doch nicht immer gleich "entsorgt" werden. So wie der Klodeckel.

Dimitri h.d.i.s

FRIEDEN und FREUNDSCHAFT

nils

23.03.2007, 22:06

@ Dimitri

auch das noch ...

hallo di-mitr-ieter,

kann sein, daß DU das thema verfehlt hast?
es ging hier um die torstraße und um pieck.
dazu hast du nix zu sagen. aber das hindert
dich nicht, fröhlich nach allen seiten
auszuteilen. wenns dir hilft ...

natürlich kann man alles noch gebrauchen. was
aber eine terminankündigung für den 2. märz
am 23.3. noch in der rubrik aktuell soll,
weißt du allein. im übrigen stören mich nicht
so sehr die alten termine, die noch drinstehen,
sondern vor allem die neuen termine, die noch
nicht drinstehen.

ich würde mich freuen, wenn sich da bald was
ändern würde. du kannst dir die alten termine
ja an deine private pinnwand hängen, damit du
sie weiter gebrauchen kannst, wofür auch immer.

gruß

nils

di-mitr-ieter

24.03.2007, 09:06

@ nils

auch das noch ...

Ah, der Enthüllungsspezialist. Ich wollte es eben auch mal versuchen. Du bist jedoch viel zu schlau um nicht jeden Betrugsversuch sofort zu durchschauen.

Die Frage lautete: WHO KILLS MITTE?

Ich wußte darauf erstmal keine Antwort, deshalb schwieg ich. Du mußtest, wie so oft, natürlich gleich wieder mit Deinem eiligst angelesenen Internetwissen prahlen und bist, wie so oft, voll vorbei gerauscht.
Ja mein Guter, erst lesen, dann denken dann schreiben. Versuchs doch mal!
Ich gebe die Hoffnung noch nicht auf, auch von Dir mal einen gehaltvollen, durchdachten, dem Thema entsprechenden Beitrag zu lesen.


FRIEDEN und Deutsch Sowjetische Freundschaft, Dimitri

annie

24.03.2007, 10:32

@ di-mitr-ieter

who kills mitte?

» Ah, der Enthüllungsspezialist. Ich wollte es eben auch mal versuchen. Du
» bist jedoch viel zu schlau um nicht jeden Betrugsversuch sofort zu
» durchschauen.
»
» Die Frage lautete: WHO KILLS MITTE?
»
» Ich wußte darauf erstmal keine Antwort, deshalb schwieg ich. Du mußtest,
» wie so oft, natürlich gleich wieder mit Deinem eiligst angelesenen
» Internetwissen prahlen und bist, wie so oft, voll vorbei gerauscht.
» Ja mein Guter, erst lesen, dann denken dann schreiben. Versuchs doch mal!
» Ich gebe die Hoffnung noch nicht auf, auch von Dir mal einen gehaltvollen,
» durchdachten, dem Thema entsprechenden Beitrag zu lesen.
»
»
» FRIEDEN und Deutsch Sowjetische Freundschaft, Dimitri

frau dubrau und die wella erben

nils

24.03.2007, 12:21

@ di-mitr-ieter

auch das noch ...

» Ich gebe die Hoffnung noch nicht auf, auch von Dir mal
» einen gehaltvollen, durchdachten, dem Thema entsprechenden
» Beitrag zu lesen.

so einen beitrag würd ich von dir auch gern mal lesen.
übrigens hat annie nicht nur diese eine frage gestellt.
aber ist eben gar nicht so einfach mit dem erst lesen,
dann denken, dann schreiben ...

kathrin

24.03.2007, 14:53

@ annie

son ding

man hey, der Tagesspiegel-Artikel war echt gut. wow.
die Frage ist nich nur WHO KILSS MITTE? sondern auch "wer baut mitte wieder auf?" ein Wellness-Hotel mit Swimmingpool kann keiner bezahlen, das is klar, aber ein Jugendklubhaus braucht keine Renovierung. kost nix. laut idee der Wächterhäuser hier in Leipzig: www.haushalten.org

PS: schön, auch von Ute mal wieder was zu zu hören =)

grüße aus Leipzig!

annie

24.03.2007, 19:06

@ kathrin

son ding

es ging eigentlich darum, daß der osten fürn ne mark verscherbelt wird, uns keiner fragt, die sachen platt gemacht werden und danach keiner ne idee hat was da nun draus wird, der investor kein geld mehr hat, die bauarbeiter da sitzen und bier trinken, und im besten falle am ende ein 7 gestöckiges bürogebäude mit vollverglasung und tiefgarage ensteht. so oder so ähnlich siehts auch bei uns aus. die torstraße 1 sollte nach möglichkeiten, so war es vorgesehen, ein öffentlicher raum werden, eine art geschichtsforum. da aber der kaufpreis viel zu hoch is, bleibt diese art der nutzung wohl eher ausgeschlossen...

das nervt!

beatrice

27.03.2007, 10:55

@ annie

son ding

ja, der tagesspiegel-artikel war wirklich gut, man kann nur hoffen, daß der richtige investor was draus macht! vielleicht ein museum ...
bei uns in der stadt war das arbeitsamt zuerst auch in einem denkmalgeschützen haus untergebracht, als es dann zu klein wurde, kam mal ganz schnell die abrißbirne und es wurde plattgemacht, dann wurde an gleicher stelle ein neuer glaskasten hingestellt dafür sind genügend gelder da!
grüße aus der oberLausitz
beatrice

annie

E-Mail

27.03.2007, 17:08

@ beatrice

son ding

habe eine interessante seite gefunden, für alle die, die auch nie ohne taschenlampe und multifunktionswerkzeug ausm haus gehen: www.hidden-places.de

Dieter1

28.03.2007, 21:19

@ annie

son ding

Diese Seite gefällt mir, annie. An solchen Orten kann ich mich Stunden aufhalten und es wird nicht langweilig. Dort riecht es irgendwie immer gleich, nach Geschichte. In der Torstraße 1 sieht es sicher ähnlich aus. Kannst Du ein Signal geben, wenn sich die Türen nochmal öffnen sollten?

Solche Plätze würden sich auch gut für die Nils- Gunnar Show eignen, aber ganz ohne Strom. Wäre eine gute Kulisse. Das ist jetzt keine Verarschung, ich meine es ernst. Würde doch zum Thema passen, war alles mal lebendige Heimat, mit Menschen.

Dieter

zurück zum Board
Thread-Ansicht  Mix-Ansicht  Reihenfolge
4994 Postings in 1043 Threads, 258 registrierte User, 58 User online (0 reg., 58 Gäste)
Gundi-Forum | Kontakt
{RSS-FEED}powered by my little forum