zur Startseite gundi.de

Gundi-Forum

Forums-Ausgangsseite

log in | registrieren

zurück zum Board
Thread-Ansicht  Mix-Ansicht  Reihenfolge
wmeyer(R)

21.02.2020, 21:29
 

Gerhard Gundermanns 65. Geburtstag (Gundermann)

Gerhard "Gundi" Gundermann wäre heute 65 Jahre alt geworden.

Welche Worte der Gratulation wählt man, wenn der Betroffene nicht mehr lebt?
Mir ist nichts eingefallen. Aber es sollte hier auch nicht unerwähnt bleiben.

Mit Gruß
Wolfgang

---
Schreibe nichts der Böswilligkeit zu, was durch Dummheit hinreichend erklärbar ist.
(Hanlons Rasiermesser)

In der Natur gibt es weder Belohnungen noch Strafen. Es gibt Folgen.
(Robert Green Ingersoll)

Pfeffi(R)

21.02.2020, 22:34

@ wmeyer

Gerhard Gundermanns 65. Geburtstag

Ich hätte ihm gern zum 65. gratuliert.

Und zu gern hätte ich gewusst, was er über die Probleme unserer heutigen Zeit gesagt oder was er für Lieder darüber geschrieben hätte. Vielleicht ist es aber auch gut, dass er nicht mehr erfährt, was in den sogenannten "sozialen" Netzwerken für Unsinn steht, von Unwahrheiten bis Hasspostings.

GUNDERMANNFAN(R)

Homepage E-Mail

22.02.2020, 18:41

@ Pfeffi

Gerhard Gundermanns 65. Geburtstag

Gundi hat vorfristig das Klassenziel erreicht, weil er alles gesagt hat. In seinem Werk findet sich immer eine Antwort. Gundi lebt, weil seine Lieder gehört werden. Darüber nachdenken darf jeder selbst.

Ich mache meinen Frieden mit all den Idioten
Die die Welt behüten wolln mit ihren linken Pfoten
Mit jedem Samurai mit jedem Kamikaze
Mit jedem grünen Landei und auch mit jeder Glatze
Die die Welt nicht bessern können aber möchten
Mit viel zu kurzen Messern in viel zu langen Nächten


"Der Dialog mit den Toten darf nicht abreißen, bis sie herausgeben, was an Zukunft mit ihnen begraben worden ist."

Heiner Müller


Lieber Gerhard, du lebst in unseren Herzen.

Deine Weimarer

wmeyer(R)

23.02.2020, 00:46

@ GUNDERMANNFAN

Gerhard Gundermanns 65. Geburtstag

Lieber Andreas,

» Gundi hat vorfristig das Klassenziel erreicht, weil er alles gesagt hat. In
» seinem Werk findet sich immer eine Antwort.

dieses Bild mit dem Klassenziel hat Gundi sich ja pfiffig ausgedacht (oder ggf. nachgenutzt).

Ich persönlich glaube nicht, daß er wirklich "alles" gesagt hatte. Was für ein Gedanke! Gundi hat zu sehr vielem etwas gesagt, und darunter sind reichlich Dinge, die mit dem Wesen der Menschengattung zu tun haben und deshalb viele Möglichkeiten zur Selbsterkenntnis bieten. Immer wieder neu.

Mit herzlichen Grüßen
Wolfgang

---
Schreibe nichts der Böswilligkeit zu, was durch Dummheit hinreichend erklärbar ist.
(Hanlons Rasiermesser)

In der Natur gibt es weder Belohnungen noch Strafen. Es gibt Folgen.
(Robert Green Ingersoll)

wmeyer(R)

23.02.2020, 01:02

@ Pfeffi

Gerhard Gundermanns 65. Geburtstag

Lieber Pfeffi,

» Und zu gern hätte ich gewusst, was er über die Probleme unserer heutigen
» Zeit gesagt oder was er für Lieder darüber geschrieben hätte.

ich wüßte ihn auch noch sehr gern unter uns. Und es wäre schön, ihm wären dann weiter Lieder gelungen, die uns berühren oder aufrütteln.

Andererseits: Mangelt es denn an Gedanken, an Liedern, an "Information"? Spontan fallen mir "Grenzen" und "Raketenstart" von Dota Kehr ein, "Wind aus dem Süden" von Ulrich Zehfuß, "Geld oder Leben" von Stoppok (ganz neu) - und Dir gewiß noch mindestens ein Dutzend andere.

Ich halte es auch nicht für total ausgeschlossen, daß Gundi verstummt wäre. Eben, weil von ihm schon so vieles gesagt und gesungen wurde. Ohne _wirklich_ nachhaltigen Erfolg. (Er war ja - in meinen Augen - nicht der Typ Mensch, der Sarkasmus als eines der Hauptgewürze verwendete, wie es z. B. Wenzel praktiziert.)

Schauen wir es uns mal ein bißchen an:

Die Gesellschaft hat viele Jahre von immer sparsameren Autos getönt - und die metall- und spritfressenden SUVs haben schon eine Weile Hochkonjunktur. (Ich verstehe natürlich inzwischen besser, daß man in meinem Alter keine Sitze in Bodennähe mag. Ich meine aber, da gab es früher "verträglichere" Modelle.)

Die Digitalisierung, die bringt es jetzt aber - oder? Ich denke, es ist das Gegenteil.

Wir brauchen nicht mehr zu festen Sendezeiten etwas angucken oder anhören. Nein, wir streamen jetzt (bzw. lassen es tun) - zu jeder beliebigen Zeit und so oft wir wollen. Es fahren auf den Datenautobahnen ständig Lieferdienste, die Worte, Töne und Bilder ausliefern. Immer wieder, und alle miteinander konkurrierend. Und wenn es uns gefiel, rufen wir laut in die Runde: "DAS müßt ihr euch AUCH kommen lassen!" Und schon fahren sie wieder ...

Bei den Straßen und Autobahnen sehen wir den Stau - und die Baustellen. Und manchmal erschrecken wir über die Versiegelung der Landschaft. Beim Datenverkehr dagegen geschieht alles für uns Nutzer unsichtbar.

E-Mail und SMS waren eine nützliche Erfindung. Aber jetzt werden einfachste Nachrichteninhalte als Audio- oder sogar Videodatei verschickt. Und Bilder vom Mittagsteller usw. usf. Weil's ja so einfach ist.

Wir merken (oder speichern) uns nichts mehr, denn wir können ja sofort Google, Apple, Amazon, Microsoft einen neuen Lieferauftrag erteilen - s. o.

Die Schulen werden auf Drängen der Industrie mit schnell vergänglicher Technik versehen, anstatt vor allem in motiviertes und geeignetes Personal zu investieren.

Das enorm ressourcenfressende Erzeugen von Digitalwährung (z. B. Bitcoin) will ich nur erwähnen. (Inzwischen erscheinen ja wirklich zaghafte Meldungen zu den energetischen Konsequenzen der Digitalisierung.)

Unterm Strich: Ich hätte volles Verständnis, wenn Gundi zu diesem gigantischen Selbstbetrug nichts mehr hätte öffentlich sagen wollen.

Leider gibt es noch andere ernste gesellschaftliche Entwicklungen, die einen oft fassungslos machen.

Herzliche Grüße
Wolfgang

---
Schreibe nichts der Böswilligkeit zu, was durch Dummheit hinreichend erklärbar ist.
(Hanlons Rasiermesser)

In der Natur gibt es weder Belohnungen noch Strafen. Es gibt Folgen.
(Robert Green Ingersoll)

Christine(R)

23.02.2020, 18:30

@ wmeyer

Gerhard Gundermanns 65. Geburtstag

Wir hatten bei Fb zum Geburtstag einen schönen Post mit einem großartigen Foto von Gabriele Senft.
Lieber Gundi, wir ehren Dich heute an Deinem 65. Geburtstag mit einem Foto, das Gabriele Senft einst von Dir gemacht hat. Zwei Musiker, die heute noch mit großem Engagement Deine Lieder singen, sind mit auf dem Foto: Christoph Frenz und Mario Ferraro...herzlichen Glückwunsch für Dich! Wir feiern ja jedes Jahr mindestens zwei Gundermann-Partys und hoffen, dass Du damit klarkommst, weil Personenkult ja nicht so dein Ding ist! Stell Dir vor: Am letzten Wochenende hatten wir Deine Tochter zu Gast. Sie war großartig, ist Dir und Ihrer Mama so ähnlich und doch ein ganz wunderbarer eigener Mensch mit einem eigenen Kopf und einem ganz tollen Gefühl dafür, was wichtig ist im Leben. Es wäre so schön, du könntest in echt dabei sein , aber auf irgendeine Art bist du es bestimmt gewesen...
PS Mario und Christoph waren nur für Eingeweihte zu erkennen. Deshalb mußte das erwähnt werden. Beide ganz frei nach Bon Jovi mit "all the hair we had", also riesigen Lockenköpfen, wie es damals Mode war.
So einen Post machen zu können ist die positive schöne Seite von Fb.

Christine(R)

23.02.2020, 18:31

@ Christine

Gerhard Gundermanns 65. Geburtstag

Vielleicht noch dazu, dieses Foto wurde gemacht beim Konzert damals im Mai 1991. Es fand in der Parochialkirche neben dem Haus der jungen Talente statt, am selben Ort und Tag trat auch Michelle Shocked während des Zwischenwelt Festivals auf.

Pfeffi(R)

23.02.2020, 21:01

@ wmeyer

Gerhard Gundermanns 65. Geburtstag

Lieber Wolfgang,
ja, ich sehe das so ähnlich.

Vor allem würde mich interessieren, was Gundi wohl dazu gesagt hätte, dass sich viele seiner Fans auf einer amerikanischen Datensammelwut-Community untereinander austauschen, welche viele mit Mielke & Co. vergleichen. Dabei haben Gundi-Fans ein eigenes, unabhängiges Forum und nutzen es kaum...

Und zu vielen heute aktuellen Problemen hat sich Gundi damals schon ausführlich geäußert. Man denke an das Klima-Umwelt-Thema ("Halte durch" u.a.) oder die moderne digitale Technik (Ostphal-Westphal-Szene in "Eine Sehfahrt die ist lustig") oder Rechtsextremismus ("Das da" u.a.).

GUNDERMANNFAN(R)

Homepage E-Mail

23.02.2020, 22:26

@ wmeyer

Gerhard Gundermanns 65. Geburtstag

Lieber Wolfgang,

wo einst Gundis Hochstuhl stand, in der Abraham-Lincoln-Straße in Weimar,
wächst heute ein Kraut namens Gundermann.

In jedem Gedanken, in jedem Wort und in jeder Tat verbirgt sich im Kern
die Dualität des Lebens und des Todes.

Der Schöpfer weiß, wie schwer er es im Land der Aufklärung hat. Deswegen erwählte er einen von ihnen. Er gab ihm die Kraft, alles zu sagen was nötig ist. Dann ist er gegangen, damit andere kommen können. Die Trauer über den Verlust des geliebten Menschen macht nachdenklich.
Das Werk, was er hinterlässt führt zum Leben, dessen Ende nicht der Tod ist.

Déjà-vu.

Gundis Werk enthält das göttliche Projektil, die Liebe und die Wahrheit, das zielgenau die Hungerherzen ansteuert. Es trifft die, die sich für Menschen interessieren und das Leben suchen.

Die Welt braucht ein Bataillon d'Amour. Beendet das Scheißspiel und reiht euch ein.

Die Liebe ist stärker als Druck und Gegendruck.

Liebe Grüße
Andreas aus Weimar

zurück zum Board
Thread-Ansicht  Mix-Ansicht  Reihenfolge
4914 Postings in 1022 Threads, 260 registrierte User, 103 User online (0 reg., 103 Gäste)
Gundi-Forum | Kontakt
{RSS-FEED}powered by my little forum