zur Startseite gundi.de

Gundi-Forum

Forums-Ausgangsseite

log in | registrieren

zurück zum Board
Thread-Ansicht  Mix-Ansicht  Reihenfolge
Christine(R)

26.02.2017, 14:29
 

Schnipsel vom Geburtstags-Wochenende in Hoywoy Nr. 3 (allgemein)

Die Grippe schlug bei den Feierlichkeiten zu Gundis Geburtstag ganz böse am Samstagabend zu. Geplant war ein Konzert der Seilschaft. Doch deren Sänger Christian Haase lag ernsthaft erkrankt im Bett, wie so mancher derzeit. Da blieb nichts anderes übrig, als selbst zu den Instrumenten zu greifen. Was ein Glück, daß soviele gute Musiker unter den Mitgliedern und Gästen des Gundi e.V.s vertreten sind.
Johan Meijer bestritt einen Großteil der Pena, Carmen Orlet und Hugo Dietrich traten noch einmal auf, Nicole und Jörg Bogadtke ließen Gitarre und Harfe erklingen, und auf einmal tauchte auch der Liedermacher Axel Stiller mit Gitarre im Café Auszeit der Kufa auf. Gemeinsam sang man unter deutlicher Führung der anwesenden Liedermacher Gundermann-Lieder bis spät in die Nacht und hatte sich viel zu erzählen. Gerüchten zufolge haben sich die letzten Pena-Teilnehmer erst gegen 3 Uhr in ihr Bett begeben. Außerdem war es manchmal nicht so ganz einfach, an einem Ende der Singetruppe mitzubekommen, welchen Takt das andere Ende gerade schlägt, weil wir so stimmgewaltig mitsangen. Aber wir kamen immer gemeinsam am Schluß wieder an.....

Ein traumhaft schönes Konzert gab es für Gundermann-Fans am 19.2.17 abends in der Wabe in Berlin, das war eigentlich dann auch der offizielle Ausklang des Gundermann Wochenendes. Die Liedgefährten und der Erich-Fried-Chor spielten und sangen zu Gundis Geburtstag. Es war ein phänomenales Konzert, grossartig, wunderbar, aber die Formation hat eigentlich angekündigt, sich wieder aufzulösen, wie traurig. Fazit? Das darf eigentlich wirklich nicht sein. Drei Feuersteine, ein Regenmacher, eine großartige Gundermann-Sängerin, ein ganz junger, begnadeter Akkordeonspieler und Gundisänger, eine Gundermann- erfahrene Schauspielerin (Oma Else!) und eine junge Frau, die abends von Gerhard Gundermann beim Zubettgehen ein Privatkonzert bekam, bis sie sechs Jahre alt war. Dazu eine Drumerin, die jahrelang mit Gundi in seiner Band spielte und auch heute noch mit dieser Band Gundis Lieder noch bekannter macht. Eine einzigartige Mischung, näher kann man Gundi nicht sein. Dazu die geborgten Lieder, viele unbekanntere Liedtexte, sorgsam ausgesuchte Textzitate von Gundi höchstpersönlich, von Gundis Tochter und von Gundis Freundin Petra Kelling liebevoll und lebhaft vorgetragen. Die Wabe, ein sehr schöner, großer Saal, war ein würdiger Ort, der Erich Fried Chor ein fantastischer Rahmen... Und Linda Gundermann mit temperamentvollen Percussionschlägen eine höchst sympathische und lebendige Taktgeberin.
Bitte nicht auflösen! Wie wäre es mit einem ähnlichen Modell wie die Randgruppencombo? Einmal im Jahr Meeting mit allen, Proben und dann Auftritt, vielleicht auch zu einem hohen Fest, so dass alle im Lande sind, Ostern? Pfingsten? Wäre das nicht eine Möglichkeit? Es ist ein einzigartiges Programm! Auch die Kombi mit dem Fried-Chor, könnte das nicht Tradition werden? Mit unter den vorgetragenen Liedern: Sag. wie soll ich tragen... Cuba, Rastatt, das Hochzeitslied, Keine Platte mehr (helpless), der kleine Kranich....
Inoffizieller Ausklang des Wochenendes war dann am Montagabend, am Vorabend zu Gundis eigentlichem Geburtstag, ein kleines Meeting von Gundi-Fans mit Johan Meijer im Zimmer 16 in Berlin in der Florastraße. Zu unserem großen Glück hatte Johan zu dem Treffen seine Gitarren ausgepackt und bestritt einen großen Teil der dortigen offenen Liederbühne. Er sang die "Schwarze Galeere", "Gras" und sogar nochmal Brel, außerdem auch das gerade neu aufgenommene "Pinocchio", das es ganz ganz schnell schon in die Charts der Liedermacher geschafft hat. Das musikalische Niveau war insgesamt gut, der Moderator sehr sehr gewöhnungsbedürftig, das Niveau der Texte mit Ausnahme von Johans Beiträgen etwas flach - aber wir merkten hier auch, daß wir enorm verwöhnt sind, durch die Konzerte des Wochenendes, durch die CDs, die wir zu Hause hören, von Gundi, der Seilschaft, Johan Meijer, der Randgruppencombo, Huderich, Heiner Kondschak, Nadine Maria Schmidt, Hisztory, Carmen Orlet und Hugo Dietrich, Manfred Maurenbrecher und vielen mehr.... selbstverständlich bildeten wir den Fanclub von Johan und einen nicht ganz so professionellen Background Chor.

Für alle Berliner, und alle, die nicht so weit weg von Berlin wohnen, ging es gleich am kommenden Wochenende mit dem Festival des politischen Lieds in Berlin weiter! Oder mit einem Konzert von Jörg Endesfelder gleich am Donnerstag im Haus der Sinne, diesmal in Begleitung eines Cellisten. Also: genug Möglichkeiten, sich weiter musikalisch verwöhnen zu lassen.

zurück zum Board
Thread-Ansicht  Mix-Ansicht  Reihenfolge
3394 Postings in 702 Threads, 204 registrierte User, 28 User online (0 reg., 28 Gäste)
Gundi-Forum | Kontakt
{RSS-FEED}powered by my little forum