zur Startseite gundi.de

Gundi-Forum

Forums-Ausgangsseite

log in | registrieren

zurück zum Board
Thread-Ansicht  Mix-Ansicht  Reihenfolge
wmeyer(R)

06.02.2007, 23:46
 

7.2.07: Rio Reiser im Radio (Musik)

Für Radiohörer:

Mi, 7.2.07, 20:03-21:30 Uhr, Deutschlandradio Kultur
- In Concert
Rio Reiser
Live in der Seelenbinderhalle
(Berlin, 1988)
Moderation: Uwe Wohlmacher

Viele Grüße
Wolfgang

annette

E-Mail

12.02.2007, 12:23

@ wmeyer

schöne wiederbegegnung

war schön, Rio Reisers Konzert in besserer Qualität zu hören, als sie eine alte DDR-Kassette hat.
Es war eins der wichtigsten Konzerte, bei denen ich war, wegen der Wechselwirkung von Musik und Zeitgeist. Das kochte förmlich.
Meine Frage hat zugegebenermaßen nur indirekt was mit Gundermann zu tun, aber sie waren ja doch Kollegen:
Existieren eigentlich Aufnahmen von Kerschowskis Programm?
Im 'Zugabenteil' kam Kerschowskis Summertime-Blues-Variante, die vielleicht sogar vom Seelenbinderhallenkonzert kommt.
Vielleicht hat jemand von Euch das ganze Konzert in seiner Sammlung?

wmeyer(R)

13.02.2007, 23:41

@ wmeyer

In Concert: Procol Harum

Hallo,

ich begehe jetzt zwar vermutlich eine Sünde, aber Sündigen hat ja mitunter auch seine Reize. Ich wüßte jedenfalls nicht, wie ich Gundi und Procol Harum unter einen Hut bringen könnte. Es sei denn, ich selbst darf als Beispiel dienen.

Jedenfalls möchte ich Euch auf ein weiteres Bonbon der wöchentlichen Radioreihe "In Concert" aufmerksam machen:

Mi, 14.2.07 (Morgen!), 20:03-21:30 Uhr, Deutschlandradio Kultur
- In Concert
Procol Harum
Live In Concert With The Edmonton Symphony Orchestra
(Edmonton/Kanada, 1971)
Moderation: Christian Graf

"A Whiter Shade Of Pale" dürfte wohl hier inzwischen jeder mal gehört haben. Ich kann nicht wissen, welche Wirkung der Song heute bei der ersten Begegnung erzeugt. Bei mir damals, 1967, als er die Hitparaden eroberte, war es phänomenal. Und seit dem bin ich dem Klang der Hammond Orgel B3 und der Stimme von Gary Brooker sozusagen "verfallen". Die Gruppe war eine der wirklich innovativen im Rockbereich.

Es gibt eine ganze Menge Alben, die nach diesem gloriosen Anfangserfolg folgten. Wenige Titel gelangten noch in die Hitparaden, am ehesten wird noch "A Salty Dog" im öffentlichen Bewußtsein angelangt sein. Doch das hat nicht viel zu bedeuten. Es gibt viele Gruppen, bei denen die durch anerkannte Hits angestachelte Neugier, die dazugehörigen LPs/CDs kennenzulernen und zu entdecken, bitter enttäuscht wird.

Nicht so bei Procol Harum, ich verspreche es. Insbesondere die frühen Alben sind sehr abwechslungsreich. Und (fast) immer begegnen wir dem Wechselspiel von Klavier und Hammond Orgel - diese mal kathedral, mal röhrend oder "sägend". (Was ja auch gar nicht so abwegig ist - wird der Ton doch im Original von drehenden Metallscheiben mit wellenförmigen Rändern erzeugt.)

Erst später lernte ich darauf zu achten, wie gut auch der inzwischen verstorbene Schlagzeuger B.J. Wilson war. Gary Brooker sprach voll Hochachtung von ihm. Und bereits zu Lebzeiten wurde dessen Tun in dem Titel "Power Failure" (Stromausfall) (LP "Brocen Barricades" ) gewürdigt. Er füllte nämlich immer die unfreiwilligen Lücken, wenn die ganze Verstärker- und Beleuchtungsanlage die Hauptsicherung des Veranstalters durchdrehen ließ.

Lange habe ich versucht, den merkwürdigen Titel des Maxistücks "In Held Twas In I" von der 2. LP "Shine On Brightly" richtig auszusprechen und zu deuten - war das "I" nun ein "Iih" (bzw. "Ai" ) oder eine "Eins" (bzw. "One" )? Seit Internet weiß ich: Der "Name" ist die Folge des jeweils ersten Wortes der einzelnen Musikabschnitte! :- )

Ich lege Euch jetzt diesen Konzertmitschnitt ans Herz, den es auch als LP/CD gibt. Ich kann mir gut vorstellen, daß er einigen von Euch gefällt. Ich gebe zu - wer einen Hang zur Melancholie hat, ist bei Procol Harum im Vorteil.

Viel Spaß und Gefühl bei "A Salty Dog", "All This And More" und den anderen Titeln einschließlich "In Held Twas In I".

Mit herzlichen Grüßen
und Shine On
Wolfgang

Micha Worf

E-Mail

14.02.2007, 15:50

@ wmeyer

In Concert: Procol Harum

» ich begehe jetzt zwar vermutlich eine Sünde,

Hallo Wolfgang,
ich weiss nicht ob ich zu den "Alten" gehöre, ob es viele Alte gibt im Forum,
oder wer weiss wir die einzigen sind, aber l. Rede k. Sinn.
Völliges Beipflichten, P.Harum habe ich im Ende der 70er kennengelernt,
als die Polen in Erfurt "Procol´s Ninth" verkauft haben, da waren seltsam interessante Stücke drauf, die haben sich erst eben Stück für Stück erschlossen, ergo: feine Sache!!
Und das sage ich obwohl ich eigentlich eher mit einer Gitarre ins Bett gehe...

Also: Sollte ich gefragt werden - die Sünde sei Dir ganz sicher verziehen.:-)
Gruss Micha

zurück zum Board
Thread-Ansicht  Mix-Ansicht  Reihenfolge
4880 Postings in 1016 Threads, 254 registrierte User, 115 User online (0 reg., 115 Gäste)
Gundi-Forum | Kontakt
{RSS-FEED}powered by my little forum