zur Startseite gundi.de

Gundi-Forum

Forums-Ausgangsseite

log in | registrieren

zurück zum Board
Thread-Ansicht  Mix-Ansicht  Reihenfolge
Pfeffi

06.01.2007, 16:33
 

Hoywoy: FMP-Klub abgerissen (allgemein)

Anfang November 2006 wurde durch die Stadtverwaltung Hoyerswerda still und heimlich der ehemalige FMP-Klub wegen "marodem Baukörper" abgerissen. Ich erfuhr erst durch die Zeitung davon.

FMP (Feuersteins Musik-Podium/Palast, bekannt aus "Hoywoy II" von Gundi), ein Anbau am Jugendklubhaus Hoyerswerda, war von 1978-88 Probenraum der "Brigade Feuerstein" und parallel dazu von 1980-90 Kleinkunstbühne (Lied, Folk usw.). Hier entstanden fast alle Gundi- und Feuerstein-Lieder und -programme jener Zeit. Zuletzt probten dort Amateurbands. Von marode war nie die Rede.

Zwar war FMP ein eher unscheinbares, graues Bauwerk, aber wenigstens hätte man uns (Ex-Feuersteine, Ex-FMP-Leute) vorher informieren können, damit wir eine kleine Abrißparty für Fotos und Mauerstücke feiern können. Ich finde, der urplötzliche Abriß zeigt wieder einmal die merkwürdige Haltung der Hoyerswerdaer Stadtverwaltung zu seiner jüngeren Kulturgeschichte.

Reinhard "Pfeffi" Ständer

Sören

Berlin,
09.01.2007, 00:10

@ Pfeffi

Hoywoy: FMP-Klub abgerissen

Hallo Pfeffi,
im Rahmen des Stadtspazierganges durch Hoywoy (u.a. zum FMP) anlässlich des Vereinstreffen (ich glaube es war 2003) haben einige Leute Fotos gemacht, die hier hoffentlich mitlesen. Vielleicht stellen sie Dir und dem Gundermann-Verein ein paar Bilder zur Verfügung, wenn sie wollen.

» Zwar war FMP ein eher unscheinbares, graues Bauwerk, aber wenigstens hätte
» man uns (Ex-Feuersteine, Ex-FMP-Leute) vorher informieren können, damit wir
» eine kleine Abrißparty für Fotos und Mauerstücke feiern können. Ich finde,
» der urplötzliche Abriß zeigt wieder einmal die merkwürdige Haltung der
» Hoyerswerdaer Stadtverwaltung zu seiner jüngeren Kulturgeschichte.

Bist Du sicher, dass die Verantwortlichen die Geschichte des FMP oder eher ein "unscheinbares, graues Bauwerk" kannten?

Sören

Pfeffi

09.01.2007, 23:34

@ Sören

Hoywoy: FMP-Klub abgerissen

Hallo Sören,
ja, das wäre schön, wenn wir ein paar Fotos für die Gundi-Sammlung von Leuten, die beim Stadtrundgang dabei waren, erhalten würden. Wer welche hat: Ihr könnt sie gern an die Kufa mailen (www.kufa-hoyerswerda.de).

Zu Deiner Frage, ob die Stadt-Verantwortlichen (Ich weiß nicht wer das veranlaßt hat, werde mich aber erkundigen) überhaupt davon wußten, was FMP war: Gute Frage! Wenn sie es nicht wußten, ist es ein Armutszeugnis in Sachen Kulturgeschichte ihrer eigenen Stadt. Wenn sie die FMP-Geschichte gekannt haben, habe ich kein Verständnis dafür, uns nicht informiert zu haben.

Gruß vom Pfeffi

annette

17.01.2007, 10:06

@ Pfeffi

merkwürdig!

Find ich schrecklich. So furchtbar viel Geschichte hat Hoyerswerda doch nicht, dass es einfach was davon verschleudern kann.
Es ist (sicher nicht nur für für mich) eine besondere Stadt, immer noch, und dass gerade die Stadtverwaltung probiert, eine 0815-Kleinstadt daraus zu machen (wie es mehr als genug davon in Sachsen gibt), ist wirklich sehr seltsam.
In meiner Heimatstadt Leipzig fällt mir übrigens eine ähnlich unbedarfte Haltung der StadthonoratiorInnen zu gewissen geschichtlichen Stätten ein. Die für eine rebellische, eigensinnige Tradition stehen. Der Abriss des Henriette-Goldschmidt-Hauses ist so ein Beispiel.

Theresa

17.01.2007, 14:51

@ annette

merkwürdig!

Ja, sicher ist das nicht sehr schön für die, die mit Gundi was anfangen können. Aber den meisten Leuten in Hoyerswerda, und somit auch der Stadtverwaltung, wird das ziemlich egal sein, ob da mal so ein Liedermacher was mit zu tun hatte... Die werden nur sehen, dass das Gebäude nicht mehr so toll aussieht und dann zu Möglichkeiten greifen, das Gebäude zu entfernen... Es gibt leider so viele Leute, die Gundi nicht kennen. Denen ist es doch Wurst, ob es einem Gundi-Vorstand oder sonste wem was ausmacht, wenn FMP nicht mehr steht! Leider :no: :crying:
Liebe Grüße, Theresa

annette

18.01.2007, 09:17

@ Theresa

merkwürdig!

Liebe Theresa,

du meinst,
» den meisten Leuten in Hoyerswerda, und somit auch der
» Stadtverwaltung, wird das ziemlich egal sein, ob da mal so ein Liedermacher
» was mit zu tun hatte...
Grade das glaub ich nicht. Da gibt's nicht so viele Dinge, an die man sich erinnern müsste, so dass es normal wäre, wenn einem mal eins davon wegrutscht. Man weiß ja auch genau, dass der Computermensch Zuse in Hoywoy mal ein paar Jahre auf dem Gymnasium war.
Ich finde, dieser FMP-Abriss passt ganz gut zur Ausquartierung der Kulturfabrik in die nördliche Einöde. Mir ist, als würden solche Dinge nicht aus Gedankenlosigkeit geschehen. Nach dem Motto, wenn Hoywoy schon eine schrumpfende Stadt ist, dann soll sie wenigstens eine brave sein.
»no crying
Geweint wird natürlich nicht. Gibt ja schließlich die ganzen Lieder und den einen oder anderen 'Arbeiterveteran', der von den erstaunlichen FMP-Zeiten erzählen kann.

zurück zum Board
Thread-Ansicht  Mix-Ansicht  Reihenfolge
4880 Postings in 1016 Threads, 254 registrierte User, 54 User online (0 reg., 54 Gäste)
Gundi-Forum | Kontakt
{RSS-FEED}powered by my little forum