zur Startseite gundi.de

Gundi-Forum

Forums-Ausgangsseite

log in | registrieren

zurück zum Board
Thread-Ansicht  Mix-Ansicht  Reihenfolge
blooz(R)

22.07.2011, 09:36
 

Antikernkraft-Song "Fukushima" (allgemein)

Moin Moin
Hab einen Antikernkraftsong geschrieben, den ihr gerne verbreiten dürft, wenn er euch gefällt.
Ich habe ihn aus der Wut heraus geschrieben. 
Ich habe die Bildern über Fukushima und die Debatten unserer Politiker gesehen und gehört. Und der Anblick der Tschernobylopfer hat mir die Tränen in die Augen getrieben. So etwas darf weder hier noch sonst wo nochmal passieren. Ich habe viel Arbeit in das Lied/ Video gesteckt. Bitte schickt es weiter. Es ist mein Zeichen gegen Kernkraft. 

Vielen Danke!!!

blooz (Mark Bortey)

Fukushima-Song: http://www.youtube.com/watch?v=UclUs8PTofA  

anjolina(R)

E-Mail

Potsdam,
22.07.2011, 14:45

@ blooz

Antikernkraft-Song "Fukushima"

Guten Tag Mark,

Deinen Song habe ich mir mit analytischem Blick mehrfach auf youtube angehört.
Dass Du ihn aus einer Wut heraus geschrieben hast, bleibt nicht verborgen.
Sicher steckte in dem Video sehr viel Arbeit.
Mir sind mehrere Kritikpunkte aufgefallen, wovon mir zwei schwer im Magen liegen.
Mit diesen zweien möchte ich beginnen:

1. Dem Text ist folgender Wortlaut zu entnehmen: "Dagegen meint ja Hitler das ja richtig gut mit uns".

Ob Du das so meinst wie Du es singst, vermag ich nicht zu beurteilen. Aber für mich war das ausschlaggebend dafür, ob ich Deinen Song verbreite oder nicht.

2. "Wir beschweren uns über ´ne Moschee"...

Ich weiß nicht wen Du mit "Wir" ansprichst. Ich gehöre nicht zu den Gruppierungen, welche sich über Moscheen beschweren. Deshalb fehlt mir jetzt als ebenso gefühlter Antiatomkraftgegner die Identität in und zu Deinen Song.

3. die Textpassage: "...doch wie ich das seh, ist die Religion "Atomkraft" völlig unnötig..." gefällt mir deswegen nicht, weil ich Atomkraft nicht als Religion betrachte...Aber das ist wohl eine reine Meinungsverschiedenheit...Für mich gibt es fünf Religionen: Judentum, Hinduismus, Buddhismus, Islam und Christentum.

4. "Lass uns den Anfang machen und Nation als Beispiel dienen, Aufstehen und rebelieren..." abgesehen davon, dass rebellieren von Rebellion abstammt und mit doppel "l" geschrieben wird, denke ich, dass mehrere Nationen zusammenstehen und ~halten müssen, um die Atomkraft aller Nationen zur Vernunft zu bewegen...

und 5. ist mir aufgefallen, dass in den eingeblendeten Textfeldern neben rebellieren ganz am Anfang auch "Maschiene" falsch geschrieben steht. (Maschine). Das ist aber nur eine kleine Anmerkung.

Ich hoffe, dass Dir die Kritikpunkte eventuell etwas weiterhelfen.

Glück Auf! Anja

---
"...und ich lach - wenn ich mich dabei erwisch - und das Teewasser kocht ganz umsonst" (aus Gundis kleiner leisen traurigkeit)

anjolina(R)

E-Mail

Potsdam,
22.07.2011, 18:17

@ blooz

Antikernkraft-Song "Fukushima"

Hallo Mark,

vielen Dank für Deine Mails. Ich kann Dich jetzt besser verstehen und gehe davon aus, dass Du sehr jung bist und viel Rebellion aus Dir herauspurzelt.
Genau dass wird gebraucht und es ist sehr wichtig, die Augen nicht zu verschließen und einen auf taub zu machen.
Zu Deinem Song: Das mache ich sehr gern...da ich aus eigenen Erfahrungen weiß, dass viele Augen mehr sehen ;o)
Da Dein Musikvideo veröffentlicht steht (auf youtube) und Du den Weg in das Gundi-Forum wähltest, um auf Dein Video aufmerksam zu machen, finde ich es sehr wichtig Kritik zu üben. Ich hatte das Gefühl, dass Du sehr dankbar dafür bist. Das freut mich sehr.
Das mit der Hitlerpassage verstehe ich nach Deinen Ausführungen in der Mail jetzt anders, als es im Video rüberkommt. Vielleicht ist der Vergleich, den Du andenkst, zuviel für ein Video, in welchem es um Antiatomkraft geht. Manchmal sind weniger Passagen mehr, wenn man dem Zuhörer oder Betrachter mehr Raum verleiht, seinen Gedanken und Gefühlen zu folgen. Es ist ja nicht aller Tage Abend und Dir helfen vielleicht auch Anregungen einiger kritischer User zur Überarbeitung. Deine Thematik ist sehr gut...bleib einfach dran am Ball. Ich wünsche Dir ein glückliches Händchen mit viel Mut und Kampfesgeist.

Liebe Grüße - Anja

---
"...und ich lach - wenn ich mich dabei erwisch - und das Teewasser kocht ganz umsonst" (aus Gundis kleiner leisen traurigkeit)

blooz(R)

23.07.2011, 11:22

@ anjolina

Antikernkraft-Song "Fukushima"

1. Antwort Mail: 22. Juli 2011 16:40:51

Moin Moin Anja
Erstmal dake für das ausführliche Feedback. Meine Rechtschreibfehler hab ich nicht gesehen. Vielen dank fürs Korrekturlesen. Werde ich spätestens beim Remix ändern. (Der ist schon fast fertig)

Dass du mit einigen Metaphern haderst tut mir leid, aber du zeigst mir damit, dass sie richtig sind.^^

ich will damit ein paar Menschen wachrütteln und zum Denken anregen. Ich drücke nur aus was ich von Kernkraft halte und womit es vergleichbar ist:

zu 1.
Hitler hat Deutschland zerstört und es konnte und wurde nach wenigen Jahren wieder aufgebaut. Die Politiker und Industriebosse zerstören mutwillig für tausende von Jahren. Ich will nicht sagen dass Hitler kein Ar.....ch war, aber damit zeigen, dass die Politiker heute um einiges schlimmer sind.

zu 2.
Mit WIR sind bei "Wir beschweren uns über ´ne Moschee"... die Deutschen gemeint . Wir sind ja hier in Deutschland. Und wir sind Deutsche oder? (für mich ist jeder der in Deutschland lebt und sich heimisch fühlt deutsch - mein Papa kommt aus Ghana)

zu 3.
Mit RELIGION meine ich, dass an dem Kernkraftglauben nix logisches ist:

-Es ist überaus unwirtschaftlich (schon immer gewesen) , trotzdem bereichern sich und profitieren einige wenige davon - siehe Religionen

-Es gibt kein Endlager für den Müll und das wird auch nicht vom Himmel fahren. siehe Religionen

-Das ganze THema "Kernkraft" wird wie ein Dogma behandelt. Es wird gelogen - siehe Religionen

u.s.w.
Ich bin da darauf gekommen als ein KInd zu mir sagte als es ein Bild von einem Atomkraftwerk sah: "Das sieht ja aus wie eine Moschee". Da hab ich diesen Vergleich entwickelt, weil man an Atomkraft wirklich glauben muss, allen Wiedersprüchen zum trotz sonst versteht man es nicht. Mir ist bei diesen Worten auch klar geworden, dass viele Menschen sich ein Kopf darum machen was für eine Bedrohung eine kleine Moschee (auch eine große Moschee ist gegen ein Kernkraftwerk winzig) für uns Menschen sein könnte. Über die wirklich riesigen und Tod bringenden Gebäude AKWS macht sich kaum einer einen Kopf. Ich zähle mich bis vor kurzen auch dazu.

zu 4.
danke nochmal für den Rechtschreibfehlerhinweis. Unter "rebellieren" versteh ich das mobil werden um für die Menschen zu kämpfen. In diesem Fall für die Gesundheit und für das Leben eines jeden einzelnen.
Damit meine ich auch, dass es keine Geheimnisse in solchen Fragen geben darf. Das kann natürlich nur friedlich sein, weil sonst wieder Menschen darunter leiden. Klingt logisch, trotzdem haben das schon viele schlaue Köpfe falsch gemacht oder?^^
ja du hast Recht. ALLE Nationen sollten möglichst zusammen dieses Problem bekämpfen. Den es geht ja auch alle an, auch die die kein AKW haben.

zu 5.
NOCHMAL DANKE DANKE für die Rechtschreibfehlerhinweise!!!

ZUM SCHLUSS
Mir ist schon nach der ersten Strophe aufgefallen, dass dieses Thema sehr viel Inhalt hat. Deshalb hab ich mich auf das wichtigste beschränkt. Es gibt in meinen Text viele Behauptungen aber wenig Beweise - Die Informationen dazu muss sich der Betrachter oder Zuhören selber beschaffen. Ich will nur darauf aufmerksam machen, dass es sich lohnt sich diese Informationen beschaffen und das es sie gibt. Mein Song ist keine wissenschaftliche Abhandlung, aber deshalb mach ich ja auch Musik mit künstlerischen und lyrischen Freiheiten.

Vielen Dank für deine E-Mail
So ein ausführliches Feedback hab ich wirklich noch nie bekommen. Ich hab auch schon lang nicht mehr so ne lange e-mail geschrieben. Bin sehr schreibfaul^^
peace Anja
blooz

blooz(R)

23.07.2011, 11:23

@ anjolina

Antikernkraft-Song "Fukushima"

1b. Antwort-Mail 22. Juli 2011 17:35:51

Moin Anja
Noch was:
Meine Zielgruppe ist nicht die Antikernkraft-Bewegung sondern das sind die Menschen die es noch keine Kernkraftgegner sind. Nur denke ich, dass Kernkraftgegner eher verstehen warum ich den Song verbreite und mich dabei unterstützen. Danke Anja ich hab über den Song noch mal ganz neu nachgedacht.
mfg
blooz

Martin(R)

E-Mail

Berlin,
25.07.2011, 09:19

@ blooz

Antikernkraft-Song "Fukushima"

» Bitte schickt
» es weiter. Es ist mein Zeichen gegen Kernkraft. 
»
» Vielen Danke!!!
»

Dein guter Wille verdient Anerkennung. Ohne Frage.
Dein Video kann ich so leider nicht unterstützen.

Da ich mich nicht als Kernkraftgegner sondern als kernkraftkritisch verstehe, kann ich Parolen wie "sofort abschalten" nicht unterstützen.


P.S Warnung statt Wahrnung!

---
und aus schwarzen Schafen werden weiße Schwäne

blooz(R)

27.07.2011, 17:32

@ Martin

Antikernkraft-Song "Fukushima"

Moin Martin
Dass du kritisch bist das merk ich ,und dass du es ablehnst respektier ich. Hab ja auch meine "Prizipchen". Du hast erkannt - ich mache in Sachen Kernkraft keine Kompromise ist auch klar geworden. (Die Grenze ist natürlich körperliche Gewalt) Du scheinst es aufmerksam geguckt zu haben.
kurze Erklärung: Die atomkraftwerk hätten schon lange abgeschaltet werden müssen. Spätestens nach Tschernobyl und frühstens hätte man sie gar nicht bauen dürfen. Schon, dass man 50 Jahre nach der Einführung der AKWs noch nach einen Endsorgungsplatz sucht ist doch ne Lachnummer oder?^^
Ziehst du in ein Haus, ohne dass dir klar ist wie dein Müll entsorgt wird?
Ist es da nicht das Mindeste, dass ich das Abschalten sofort verlange?

Aber danke für deinen Beitrag, regt zum denken an.
Danke auch für dein Hinweis auf meine Rechtschreibung: Die ist schrecklich aber ich arbeite dran.
peace Martin
blooz

zurück zum Board
Thread-Ansicht  Mix-Ansicht  Reihenfolge
5198 Postings in 1097 Threads, 282 registrierte User, 80 User online (0 reg., 80 Gäste)
Gundi-Forum | Kontakt
{RSS-FEED}powered by my little forum