Programm des Vereinstreffens 2005
„morgen kommt es wieder andersrum“

KuFa Hoyerswerda, 17. bis 19.06.2005

Freitag, 17.06.

ab 19.00 Uhr: Vereins-Peña: Musik & Essen & Gespräche

Foto: Gunnar Bittersmann

Ein musikalisch-kulinarischer Abend der Selbstbetätigung und Selbstorganisation: Lieder, Gegrilltes, Getränke, Tratschen … Peña (sprich: Penja) kommt aus dem Spanischen und meint eine Veranstaltungsform, die wesentlich durch gemeinschaftliche und spontane Aktivitäten charakterisiert ist. Sie wurde in Chile durch Isabell und Angel Parra entwickelt und in den 90er Jahren monatlich in der Berliner Wabe von der Gruppe „Tiempo Nuevo“ praktiziert.


Foto: Gunnar Bittersmann

Zur Vereins-Peña gab es ein Liedprogramm von Vereinsmitgliedern, das Sören Marotz koordinierte, außerdem die Möglichkeit zu spontanen musikalischen Beiträgen. Wir sind miteinander ins Gespräch gekommen und haben neue Ideen für die Vereinsarbeit ausgeheckt.

Sonnabend, 18.06.

10.00 Uhr: Mitgliederversammlung Gundermanns Seilschaft e.V.
16.00 Uhr: „Malwina“

Foto: Gunnar Bittersmann

Premiere der Wiederaufführung des Märchenmusicals der Brigade Feuerstein über Liebe und Tränen, Freundschaft und Hass – für Kinder und Erwachsene. Texte von Gundermann, Melodien u.a. von Cat Stevens, Neil Young und den Beatles, in Szene gesetzt mit Witz, Action und der Chance zum Mitmachen. Die böse Alfa Zalfa hat Malwina in eine tanzende Puppe verwandelt, mit einem Herz aus Eis. Tom Dideldei und Tränchen Traurig wollen ihr helfen, verlieren sie aber wieder, weil sie Malwina nur für sich haben wollen … Die Wiederaufführung ist ein Projekt der KuFa mit Jugendlichen aus Hoyerswerda und Umgebung, betreut von Elke Förster und Bernd Nitzsche. Gefördert von der „Aktion Mensch“ und Gundermanns Seilschaft e.V.

21.00 Uhr: Konzert Dziuks Küche und Regentanz

Der Dichter, Schreiber und Musiker Danny Dziuk, vielen aus seiner Zusammenarbeit mit Stefan Stoppok bekannt, ist seit einigen Jahren auch mit eigener Band und Programm als Dziuks Küche unterwegs. 2004 erhielt Danny Dziuk den Förderpreis der Stadt Mainz zum Deutschen Kleinkunstpreis, in der Laudatio hieß es: „Damit zeichnet die Jury einen Songpoeten aus, der sprachlich schnoddrig, aber präzise, Worthülsen mit überraschendem Sinn füllt. Seine modernen politischen Lieder in amerikanischer und deutscher Folkrocktradition verbinden Haltung, Poesie und Ironie.“

Regentanz aus Halle ist die aktuelle Band um Kai Madlung, der u.a. mit seinem unplugged-Projekt Skaphander bekannt wurde. Voller Kraft und Musikalität ist das Regentanz-Programm, das eigene Stücke und auch Songs von Gerhard Gundermann umfasst. Mit Texten zum Nachdenken und Mitsingen. Bandleader Madlung sieht sich weniger als Liedermacher, er fühlt sich eher zum Deutschrock hingezogen mit Silly, Grönemeyer und Keimzeit als musikalischen Orientierungspunkten.

Sonntag, 19.06.


Foto: Gunnar Bittersmann
Tagebautour

Besichtigung von Tagebaurestlöchern, die zur Zeit geflutet und in ein Erholungsgebiet umgewandelt werden, und des aktiven Tagebaus Welzow-Süd

letzte Änderung: 2008-12-17T13:28+0100