Die Erben des Rebellen

Gundermann-Rocknacht, Halle, Capitol, 05.03.2005 von Flora

Wenn ein Taxifahrer fragt: „Mensch, was war’n bei Euch los? Ich hab lauter begeisterte Leute nach Hause gefahren.“ Dann geht das bei den „Machern“ an diesem Abend runter wie Öl.


Foto: Steffen Schipke

Das Capitol in Halle war angenehm voll mit neugierigen Gästen, die sich zur „Gundermann Rocknacht“ anlässlich seines 50. Geburtstages eingefunden hatten.

Erster Programmpunkt war – mit Heimvorteil – Paul Bartsch, für mich überraschend rockig mit alten und neuen Texten, die klar erkennen ließen, dass der Mann schon viel Gundermann gehört hat.


Foto: Steffen Schipke

Kai Madlung und die Gruppe Regentanz – im Mittelteil des Abendprogramms – hatte „Frühstück für immer“ zum Eröffnungstitel auserkoren und zog damit sofort das Publikum auf seine Seite.

Aber bei aller Begeisterung, die in der ersten Hälfte des Abends heranwuchs, merkte man doch, dass viele den Auftritt von Haase und seiner Band erwarteten. Und die Gruppe erfüllte die Erwartungen aller, die gekommen waren, an diesem Abend.

Dass bei den Gundermann-Titeln eifrig mitgesungen wurde, überrascht ja nicht, aber auch bei den (wenigen) Haase-Liedern glänzte das Publikum mit hervorragender Textkenntnis, und endlich hatte sich auch die Lücke zwischen der Bühne und den mittlerweile ausgelassen tanzenden Gästen geschlossen.


Foto: Steffen Schipke

Ein schönes Konzert, mitreißend und von den meisten als viel zu kurz empfunden, obwohl Haase und Band fast zwei volle Stunden spielten.

Im Foyer hing schon seit Montag die Ausstellung der „7ten brigade“, die reges Interesse bei den Besuchern erweckte.

Angenehm war auch, dass trotz des Trubels ein bisschen Zeit blieb für Gespräche, die über die „Zwischen Tür und Angel“-Dauer hinausgehen; so fand sich seitens des Profolk e.V., namentlich von Frank Reglin, die Idee an, im Capitol einen Abend im Monat mit einem Liedermacher-Bühnen-Programm zu gestalten.

Abschließend ein großes Lob an die eingangs schon erwähnten „Macher“, ich glaube, man kann sagen, dass die vergangene Nacht für alle beteiligten Seiten schwer zu vergessen sein wird.

siehe auch:

letzte Änderung: 2008-12-17T13:27+0100