Gundermanns Seilschaft e.V.

Gerhard Gundermann
Foto: Ulrich Burchert

Gerhard Gundermann (1955–1998), Liedermacher und bis 1996 Baggerfahrer in Lausitzer Tagebauen, schöpfte Kraft und Ideen aus der Begegnung und Reibung mit Natur, Menschen, Arbeit, zwei Gesellschaftssystemen. Es entstanden geerdet-versponnene, warme und raue Lieder und Texte, die Gundi auf Solo- und Bandkonzerten vorstellte und die auf CDs weiterleben.

Wir Vereinsmitglieder von Gundermanns Seilschaft e.V. sind Freunde und Anhänger von Gundermanns Poesie und engagieren uns seit 1999, seine Lieder und Gedanken lebendig zu halten. Über unsere Veranstaltungen und unsere Website wollen wir Interesse wecken und ein Austauschforum für Interessierte bieten.

fliedertee-radio Logo

Das war 2020!

09.12.2020

Liebe Mitglieder, Partner und Freunde und Freundinnen von Gundermanns Seilschaft e.V.,

Gundermann-Party 2020-02was für ein Jahr! Hinter uns liegen spannende Monate des Improvisierens, Umdenkens und Neuplanens, wie wir sie in der bisherigen Vereinsgeschichte wohl selten erlebt haben. Der Lockdown im Frühjahr machte unseren Plänen an der einen und anderen Stelle zwar einen Strich durch die Rechnung – doch für uns kein Grund zum Verzweifeln! Trotz der vielen Einschränkungen, mit denen wir leben mussten und immer noch leben müssen: Wir haben auch 2020 einiges auf die Beine gestellt. An alle Beteiligten und Unterstützer*innen an dieser Stelle ein großes Dankeschön im Namen des Vorstands.

Gruppa Karl-Marx-StadtDa war der fulminante Jahresauftakt im Februar in der Kulturfabrik Hoyerswerda, wo Hisztory, „Linda und die lauten Bräute“ und „Gruppa Karl-Marx-Stadt“ dem tanzwütigen Publikum ordentlich einheizten und es bei der Filmpremiere von Grit Lemkes Film „Gundermann Revier“ und dem Bürgerchor Hoyerswerda fast kein Reinkommen mehr gab. Restlos ausverkauft!

Dann die Ernüchterung im März, als plötzlich nichts mehr ging in Sachen Veranstaltung. Kurzerhand haben wir das ursprünglich für März geplante Konzert der „Steinlandpiraten“ im Wipertihof Quedlinburg in den Juli verlegt, wo Patti mit ihrer ganz eigenen Interpretation von Gundis Liedern einmal mehr das Publikum in den Bann zog. Und das Ganze in einer herrlich lauen Sommernacht vor festlich illuminiertem Ambiente.

Tom & HuckDer Wipertihof stand dieses Jahr dann gleich noch mal im Rampenlicht. Im September liefen hier „Tom und Huck“ zur Höchstform auf, so dass es die Besucher kaum auf den Sitzen hielt. Zweifelsohne ein Höhepunkt in unserem Veranstaltungskalender, so dass die beiden gleich schon mal für kommendes Jahr im September für ein weiteres Konzert zugesagt haben.

Vereinstreffen 2020Nicht zu vergessen unser alljährliches Vereinstreffen im Juni, das situationsbedingt dieses Mal in kleiner Runde stattfand – inklusive Wahl des neuen Vorstands und einer Peña am Samstagnachmittag. Ein Wochenende mit ganz besonderer Stimmung, denn nach Wochen des „Eingeschlossenseins“ war die Sehnsucht nach persönlichen Begegnungen förmlich mit Händen zu greifen.

Auch wenn der Altenhofer Liedersommer dieses Jahr der Pandemie wegen ins Wasser fiel – getroffen hat sich der Vorstand dennoch am schönen Werbellinsee. Mit dem „Altenhofer Kulturkreis“ wurde der Vertrag über die Ausrichtung des Liedersommers unterschrieben, der ab nächstem Jahr gemeinsam mit den Freunden und Freundinnen aus Altenhof durchgeführt wird. Ein herausforderndes, aber spannendes Projekt, auf das wir uns alle jetzt schon freuen.

Franziska GüntherIm Oktober, als sich der nächste Lockdown schon abzuzeichnen begann, dann noch die traditionelle Gundermann-Party in der „Wabe“ mit Franziska Günther und Bastian Bandt. Mit 60 Teilnehmern – mehr ließen die Corona-Bestimmungen nicht zu – war die „Hütte“ rammelvoll und das Publikum begeistert. Auch das ein schöner Erfolg, der einmal mehr beweist, wozu unser Verein mit seinen knappen Ressourcen auch unter schwierigen Bedingungen in der Lage ist.

Hoyschrecke 2020Besonders erfreulich: Die „Hoyschrecke“ musste nicht abgesagt werden, sondern wurde kurzfristig ins Web verlagert. Eine organisatorische Meisterleistung der Kufa Hoyerswerda, von Radio Słubfurt sowie vielen anderen, darunter auch wir vom Verein. Etliche von Euch haben mit ihrer finanziellen Spende das Ganze auf ihre Art unterstützt, auch dafür ein großes Dankeschön. (*)

Liebe Leute! Das alles und noch viel mehr wäre ohne Eure tatkräftige Hilfe nicht möglich gewesen. Vielen Dank, dass Ihr uns nach wie vor die Treue haltet. Natürlich freuen wir uns jederzeit über neue Vereinsmitglieder (aktueller Mitgliederstand: 85) – schließlich haben wir auch 2021 und 2022 wieder viel vor.

Wir hoffen und wünschen uns natürlich nichts sehnlicher, als dass wir uns bald auch wieder in größerer Runde sehen und treffen. Bleiben wir optimistisch – 2021 kann nur besser werden.

Wir wünschen Euch und Euren Familien frohe Weihnachten, einen guten Rutsch und viele gute Gespräche und Begegnungen im kommenden Jahr.

Haltet durch, wenn’s irgendwie geht!

Euer Vorstand

 


(*) Ein Klick auf das Bild führt Euch zum Video des Wettbewerbs der „Hoyschrecke“ und einen ausführlichen Bericht zum gesamten Liederfest gibt es hier.

Aktuell

Vorschau (einschl. Verschobenem)

Neues und Bewährtes

letzte Änderung: 2021-02-23T00:05+0100