Gundermanns Seilschaft e.V.

Gerhard Gundermann
Foto: Ulrich Burchert

Gerhard Gundermann (1955–1998), Liedermacher und bis 1996 Baggerfahrer in Lausitzer Tagebauen, schöpfte Kraft und Ideen aus der Begegnung und Reibung mit Natur, Menschen, Arbeit, zwei Gesellschaftssystemen. Es entstanden geerdet-versponnene, warme und raue Lieder und Texte, die Gundi auf Solo- und Bandkonzerten vorstellte und die auf CDs weiterleben.

Wir Vereinsmitglieder von Gundermanns Seilschaft e.V. sind Freunde und Anhänger von Gundermanns Poesie und engagieren uns seit 1999, seine Lieder und Gedanken lebendig zu halten. Über unsere Veranstaltungen und unsere Website wollen wir Interesse wecken und ein Austauschforum für Interessierte bieten.

fliedertee-radio Logo

"Gundermanns Lieder in Europa" - die Dokumentation (*)

27.07.2019

Gundermanns Lieder in EuropaSo sieht sie aus, die Dokumentation unseres Projekts „Gundermanns Lieder in Europa“:

Beim Vereinstreffen im Juni erlebte das Buch mit CD im Rahmen eines kleinen Konzerts seine öffentliche Premiere und ist seitdem an unserem Infostand und auch bei Buschfunk erhältlich. Es enthält viele interessante Informationen und Überlegungen, sehr schöne Studio-Versionen von Gundi-Liedern in verschiedenen Sprachen (mit Noten), Fotos aus der Projektwoche und eine Fülle von linearen bzw. poetischen Übersetzungen, die darauf warten, entdeckt und gesungen zu werden. Nur Mut ...

Kleiner, aber wichtiger Nachtrag:
Der Song „Eenmål“ (Einmal) aus der Buch-CD in der Interpretation von Carmen Orlet hat auf Anhieb Platz 7 bei der Liederbestenliste erreicht. Unsere Gratulation :-)

 

Gundermanns Lieder in EuropaAuch das nächste Thema erfordert einen kurzen Blick zurück. Er richtet sich auf Proschim - einen Ort nahe Hoyerswerda, dessen Einwohner bis heute nicht wissen, ob sie dort dauerhaft bleiben können.

Hier wurde am 29.06.2019 im Kulturhaus die Gundermann-Ausstellung von Heinrich Ruynat eröffnet, musikalisch begleitet von Christian Völker-Kieschnick. (Die Lausitzer Rundschau berichtete.)

Seit Gundis Tod fügte der Eisenbahner und Karikaturist Stück um Stück zu seiner thematischen Sammlung zusammen. Die ständig gewachsene Ausstellung reiste in die nahe und die ferne Welt; nun hat sie ihr dauerhaftes Zuhause beim Proschimer Heimatverein gefunden. Danke, Heinrich, für Deine Beharrlichkeit.

 

Nach vorn geschaut, freuen wir uns wieder auf den Altenhofer Liedersommer am 16. und 17. August. Und auf die Gundermann-Party am 12. Oktober in der Berliner Wabe. Nähere Infos in Kürze.

Bis dahin soll es bitte etwas regnen.

 


(*) Projekt „Gundermanns Lieder in Europa“ gefördert durch:
Logo Land Brandenburg Logo Kulturstiftung Sachsen Logo Bé Ruys Fonds Logo Rosa-Luxemburg-Stiftung
und viele private Spenderinnen und Spender.

Aktuell

Vorschau

Neues und Bewährtes

letzte Änderung: 2019-08-17T12:17+0200